A A

AB-Coaching
  • Arbeitsbewältigungscoaching


    So erhalten Sie die Arbeitsfähigkeit Ihrer MitarbeiterInnen

    Der Erhalt und die Förderung der Arbeitsfähigkeit von MitarbeiterInnen werden in den nächsten Jahrzehnten als zentrale Aufgabe der Personalentwicklung gesehen. Besonders in Zeiten des Wandels und der Unsicherheit ist es wichtig, sowohl auf persönlicher als auch auf betrieblicher Ebene professionelle Handlungskompetenzen zu entwickeln, um die Qualität der Arbeit und die Gesundheit der MitarbeiterInnen aufrecht zu erhalten.

     

    Die Methode des Arbeitsbewältigungscoachings ist dabei ein sehr erfolgreiches und erprobtes Werkzeug und basiert auf den wissenschaftlichen Erkenntnissen und den evaluierten Praxiserfahrungen des finnischen Institute of Occupational Health (FIOH).
    Die Ergebnisse aus Finnland besagen, dass

    • Arbeitsbewältigung gestaltbar ist, da diese von mehreren Faktoren beeinflusst wird
    • die Arbeitsbewältigungsfähigkeit mittels dem Work Ability Index Fragebogen (Selbsteinschätzung der Arbeitsfähigkeit)  sichtbar gemacht werden kann und eine Ergänzung zu den betrieblichen Kennzahlen darstellt.

    Laut Ilmarinen und Tempel (2003) geht es hier um die Passung zwischen den individuellen Kapazitäten der MitarbeiterInnen und den Arbeitsanforderungen. Sinngemäß kann man sich die Arbeitsfähigkeit als Waage vorstellen: Befinden sich die Arbeit und die Person im Gleichgewicht, so liegt eine hohe Arbeitsfähigkeit vor. Geraten aber die Arbeit und/oder die Person aufgrund von Veränderungen in ein Ungleichgewicht, entsteht eine kritische Arbeitsbewältigungsfähigkeit mit einem erhöhten Risiko der Erwerbsunfähigkeit als Folge.

     

    Das Haus der Arbeitsfähigkeit veranschaulicht die gegenseitige Abhängigkeit individueller, betrieblicher und gesellschaftlicher Aspekte. Es kann wie ein Haus mit vier Stockwerken beschrieben werden. Umfangreiche Untersuchungen haben ergeben, dass alle Stockwerke (Gesundheit, Kompetenz und Qualifikation, Werte, Arbeit) entscheidend für den Erhalt und Förderung der Arbeitsfähigkeit sind.

    Quelle der Abbildung: Das „Haus der Arbeitsfähigkeit" (modifiziert nach Ilmarinen & Tempel, 2002).

    http://www.arbeitsfaehigkeit.uni-wuppertal.de/index.php?arbeitsfaehigkeit (Stand 13.09.2012)
    
    

    Das Arbeitsbewältigungscoaching basiert auf dem Haus der Arbeitsfähigkeit und arbeitet mit dem Work Ability Index Fragebogen (WAI). Es geht darum die individuellen Förderziele zu definieren und konkrete Maßnahmen draus abzuleiten.



Drucken