• Individuelles Outplacement´╗┐

    Outplacement-Coaching für einzelne MitarbeiterInnen´╗┐

    Wenn betriebliche Entscheidungen zum Verlust des Arbeitsplatzes führen, sind die Betroffenen einer Reihe von Ängsten und Unsicherheiten ausgesetzt. In dieser Situation suchen wir in Kooperation mit den betrieblichen Sozialpartnern und der öffentlichen Hand nach Wegen, den individuellen Ausstieg sinnvoll zu bewältigen. Auch Einzelpersonen, deren Arbeitsplatz in absehbarer Zeit verlorengeht, können wir bei ihrem Unternehmensausstieg und in dessen Folge kompetent beraten. Unser Ziel ist es mit dem/der MitarbeiterIn gemeinsam einen neuen Arbeitsplatz zu finden, um einen nahtlosen Wiedereinstieg zu ermöglichen bzw. bei Arbeitslosigkeit konkrete Alternativen aufzuzeigen.

    Es werden zwei Schritte unterschieden: der erste Schritt beschäftigt sich mit dem Screening der Person als Entscheidungsgrundlage und kann als ein abgeschlossener Vorgang gesehen werden.

    In diesem ersten Schritt setzen wird das Erhebungsinstrument „Beschäftigungspotential“ ein, das auf dem Konzept vom „Haus der Arbeitsfähigkeit“ nach Ilmarinen & Tempel  basiert. Es erlaubt einen innovativen, ganzheitlichen Blick auf das Beschäftigungspotential einer Person und basiert auf validierten Tests sowie von move-ment entwickelten Skalen. Anhand der erhobenen Daten erarbeiten die BeraterInnen von move-ment gemeinsam mit der/dem MitarbeiterIn konkrete Handlungsanleitungen und notwendige Unterstützungsleistungen zum raschen Einstieg in ein neues Dienstverhältnis. Großen Wert legen wir dabei auf die Ressourcen und Potentiale der Person, mögliche negative Rahmenbedingungen werden angesprochen und bearbeitet.

    Ergibt sich aus dem Screening ein weiterer Bedarf, so kommt der zweite Schritt aus diesem Anbot zum Tragen: das individuelle Outplacement-Coaching. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung wird in diesem an unterschiedlichen Facetten des beruflichen Wiedereinstieges gearbeitet. Dabei greifen wir auf bewährte Instrumente zurück, die wir in der täglichen Umsetzung unserer Projekte erprobt haben. Sie reichen von Orientierungselementen über Recherche der Nachfrageseite am Arbeitsmarkt bis hin zur persönlichen Ressourcenanalyse. Die Schwerpunktsetzung hängt vom Stand des Coachingprozesses, von den Bedürfnissen der Person aber auch von der Entfernung zum Arbeitsmarkt ab. Daraufhin wird entschieden, welche Interventionen eine Annäherung zum neuen Dienstverhältnis ermöglichen.

    Besonders wichtig im dem gesamten Prozess ist das frühzeitige Ansetzen, um den Übergang in ein neues Dienstverhältnis  möglichst kurz zu halten bzw. der betroffenen Person zusätzliche Perspektiven in einer möglichen Arbeitslosigkeit zu ermöglichen.

    Durch das Outplacement-Coaching wird der/dem MitarbeiterIn eine Unterstützung zum raschen Übertritt in eine neue Beschäftigung angeboten. Zusätzlich kommt es durch einen möglichen vorzeitigen Übertritt in ein neues Dienstverhältnis zur Kostenersparnis für Ihr Unternehmen.´╗┐