„wir“/„move-ment“

Daten­schutz­in­for­ma­ti­on der move-ment Personal- und Unter­neh­mens­be­ra­tung GmbH 

Der Schutz Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten hat bei uns einen sehr hohen Stel­len­wert. Daher behandeln wir Ihre Daten ver­ant­wor­tungs­be­wusst, sorg­fäl­tig und nach Maßgabe der gesetz­li­chen Daten­schutz­vor­schrif­ten (ins­be­son­de­re DSG und DSGVO).
Nach­fol­gend infor­mie­ren wir Sie darüber, wie wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­ar­bei­ten. Für einen besseren Überblick sind unsere Infor­ma­tio­nen in ver­schie­de­ne The­men­ab­schnit­te geglie­dert – so finden Sie schneller die jewei­li­gen Daten­ver­ar­bei­tun­gen und Infor­ma­tio­nen, die auf Sie zutreffen. (Durch einen Klick auf das jeweilige Thema in der folgenden Übersicht können Sie den betref­fen­den Abschnitt direkt aufrufen.)

Übersicht

All­ge­mei­ne Themen:

Nutzung unserer Website

Wir infor­mie­ren Sie hier darüber, wie die Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten bei Besuch unserer Website erfolgt.

1. Web­hostin­g/­Ser­ver-Logfiles
Wenn Sie unsere Website besuchen, speichert unser Webserver auto­ma­tisch Daten wie

  • Inter­net­adres­se (URL) der auf­ge­ru­fe­nen Webseite
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs
  • IP-Adresse des Geräts, von welchem aus zuge­grif­fen wurde
  • Browser und Browserversion
  • das ver­wen­de­te Betriebssystem
  • über­tra­ge­ne Datenmenge
  • Adresse (URL) der zuvor besuchten Seite (Referrer URL)

Wir ver­ar­bei­ten Ihre Daten zu folgenden Zwecken:

  • Pro­fes­sio­nel­les Hosting der Website und Absi­che­rung des Betriebs
  • Auf­recht­erhal­tung der Betriebs- und IT-Sicherheit
  • Anonyme Aus­wer­tung des Zugriffs­ver­hal­tens zur Ver­bes­se­rung unseres Angebots und ggf. zur Straf­ver­fol­gung bzw. Ver­fol­gung von Ansprüchen

Wir ver­ar­bei­ten die oben genannten Daten zur Wahrung unserer berech­tig­ten Inter­es­sen (gemäß Art 6 Abs 1 lit f DSGVO), die darin bestehen, den Betrieb unserer Website zu gewähr­leis­ten und nut­zer­freund­lich zu gestalten, Fehler- und Ver­füg­bar­keits­ana­ly­sen durch­zu­füh­ren und Angriffe auf die Website abzuwehren.

Zwischen uns und dem Hosting­pro­vi­der besteht in der Regel ein Vertrag über die Auf­trags­ver­ar­bei­tung gemäß Art. 28 f. DSGVO, der die Ein­hal­tung von Daten­schutz gewähr­leis­tet und Daten­si­cher­heit garantiert.

Ihre oben genannten Daten werden temporär gespei­chert (in der Regel zwei Wochen) und danach auto­ma­tisch gelöscht. Eine längere Spei­che­rung erfolgt nur, soweit dies erfor­der­lich ist, um fest­ge­stell­te Angriffe auf unsere Website zu unter­su­chen. Wir geben die Daten nicht weiter, können jedoch nicht aus­schlie­ßen, dass diese Daten beim Vorliegen von rechts­wid­ri­gem Verhalten von Behörden ein­ge­se­hen werden.

TLS-Ver­schlüs­se­lung mit https
Wir verwenden HTTPS (das Hypertext Transfer Protocol Secure steht für „sicheres Hypertext-Über­tra­gungs­pro­to­koll“), um Daten abhör­si­cher im Internet zu über­tra­gen. Das bedeutet, dass die komplette Über­tra­gung aller Daten von Ihrem Browser zu unserem Webserver abge­si­chert ist – niemand kann “mithören”.

Damit haben wir eine zusätz­li­che Sicher­heits­schicht ein­ge­führt und erfüllen Daten­schutz durch Tech­nik­ge­stal­tung. Durch den Einsatz von TLS (Transport Layer Security), einem Ver­schlüs­se­lungs­pro­to­koll zur sicheren Daten­über­tra­gung im Internet, können wir den Schutz ver­trau­li­cher Daten sicherstellen.

Sie erkennen die Benutzung dieser Absi­che­rung der Daten­über­tra­gung am kleinen Schloss­sym­bol  links oben im Browser, links von der Inter­net­adres­se (z.B. move-ment.at) und der Ver­wen­dung des Schemas https (anstatt http) als Teil unserer Internetadresse.

2. Kon­takt­auf­nah­me
Wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen und per Telefon, E‑Mail oder Online-Formular kom­mu­ni­zie­ren, kann es zur Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten kommen. Die Daten werden für die Abwick­lung und Bear­bei­tung Ihrer Anfrage und des damit zusam­men­hän­gen­den Geschäfts­vor­gangs ver­ar­bei­tet. Wir speichern Ihre Daten eben solange bzw. solange es das Gesetz vor­schreibt. Danach löschen wir Ihre Daten.

Telefon
Wenn Sie uns anrufen, werden die Anruf­da­ten auf dem jewei­li­gen Endgerät und beim ein­ge­setz­ten Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­an­bie­ter pseud­ony­mi­siert gespei­chert. Außerdem können Daten wie Name und Tele­fon­num­mer im Anschluss per E‑Mail versendet und zur Anfra­ge­be­ant­wor­tung gespei­chert werden. Die Daten werden gelöscht, sobald der Geschäfts­fall beendet wurde und gesetz­li­che Vorgaben es erlauben.

E‑Mail
Wenn Sie mit uns per E‑Mail kom­mu­ni­zie­ren, werden Daten gege­be­nen­falls auf dem jewei­li­gen Endgerät (Computer, Laptop, Smart­pho­ne,…) gespei­chert und es kommt zur Spei­che­rung von Daten auf dem E‑Mail-Server. Die Daten werden gelöscht, sobald der Geschäfts­fall beendet wurde und gesetz­li­che Vorgaben es erlauben.

Online Formulare
Wenn Sie mit uns mittels Online-Formular kom­mu­ni­zie­ren, werden Daten auf unserem Webserver gespei­chert und gege­be­nen­falls an eine E‑Mail-Adresse von uns wei­ter­ge­lei­tet. Die Daten werden gelöscht, sobald der Geschäfts­fall beendet wurde und gesetz­li­che Vorgaben es erlauben.

Wir ver­ar­bei­ten die von Ihnen bereit­ge­stell­ten Daten

  • aufgrund Ihrer Ein­wil­li­gung (gemäß Art 6 Abs 1 lit a DSGVO), Ihre Daten zu speichern und weiter für den Geschäfts­fall betref­fen­de Zwecke zu verwenden
  • zur Erfüllung ver­trag­li­cher Pflichten oder zur Durch­füh­rung vor­ver­trag­li­cher Maßnahmen, wie z.B. die Vor­be­rei­tung eines Angebots (gemäß Art 6 Abs 1 lit b DSGVO)
  • aufgrund unseres berech­tig­ten Inter­es­ses (gemäß Art 6 Abs 1 lit f DSGVO): Wir wollen Kun­den­an­fra­gen und geschäft­li­che Kom­mu­ni­ka­ti­on in einem pro­fes­sio­nel­len Rahmen betreiben. Dazu sind gewisse tech­ni­sche Ein­rich­tun­gen wie z.B. E‑Mail-Programme, Exchange-Server und Mobil­funk­be­trei­ber notwendig, um die Kom­mu­ni­ka­ti­on effizient ausführen zu können.

 3. Cookies

Einsatz von Cookies
Zur Ver­bes­se­rung des Betriebs unserer Website greifen wir auf sog. Cookies zurück. Dabei handelt es sich um kleine Text­da­tei­en, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Computer abgelegt werden, wenn Sie eine Website besuchen. Grund­sätz­lich werden Cookies verwendet, um die Website nut­zer­freund­lich zu gestalten und den Usern zusätz­li­che Funk­tio­nen auf der Website zu bieten (z.B. Ver­bes­se­rung der Navi­ga­ti­on und der Steuerung der Schrift­grö­ße, mit der Sie unsere Website sehen können). Cookies speichern demnach gewisse Nut­zer­da­ten von Ihnen, wie bei­spiels­wei­se Sprache oder per­sön­li­che Sei­ten­ein­stel­lun­gen. Wenn Sie unsere Seite wieder aufrufen, über­mit­telt Ihr Browser die „user­be­zo­ge­nen“ Infor­ma­tio­nen an unsere Seite zurück. Dank der Cookies weiß unsere Website, wer Sie sind und bietet Ihnen die Ein­stel­lung, die Sie gewohnt sind.

Es gibt sowohl Erst­an­bie­ter-Cookies als auch Dritt­an­bie­ter-Cookies. Erst­an­bie­ter-Cookies werden direkt von unserer Seite erstellt, Dritt­an­bie­ter-Cookies werden von Partner-Websites erstellt. Jedes Cookie ist indi­vi­du­ell zu bewerten, da jedes Cookie andere Daten speichert. Auch die Ablauf­zeit eines Cookies variiert von ein paar Minuten bis hin zu ein paar Jahren. Cookies sind keine Software-Programme und enthalten keine Viren, Trojaner oder andere „Schäd­lin­ge“. Cookies können auch nicht auf Infor­ma­tio­nen Ihres PCs zugreifen.

Welche Arten von Cookies gibt es?
Die Frage, welche Cookies wir im Spe­zi­el­len verwenden, hängt von den ein­ge­setz­ten Diensten ab und wird in den folgenden Abschnit­ten dieser Daten­schutz­in­for­ma­ti­on geklärt.

Grund­sätz­lich kann man 4 Arten von Cookies unterscheiden:

  • Essen­zi­el­le Cookies: Diese Cookies sind nötig, um die grund­le­gen­de Funk­tio­na­li­tät der Website sicher­zu­stel­len.
    Sie enthalten nur technisch erfor­der­li­che Services.
  • Funk­tio­na­le Cookies: Diese Cookies sind notwendig, um Features bereit­zu­stel­len, die über die grund­le­gen­de
    Funk­tio­na­li­tät hin­aus­ge­hen, wie z.B. Wie­der­ga­be von Videos, inter­ak­ti­ve Web 2.0‑Features, Speichern von ein­ge­ge­be­nen Stand­or­ten, Schrift­grö­ßen oder For­mu­lar­da­ten. Somit sorgen diese Cookies für eine bessere Nutzerfreundlichkeit.
  • Statistik Cookies: Diese Cookies ermög­li­chen es, Infos über das User­ver­hal­ten zu sammeln (z.B. wie oft auf welche Links oder Unter­sei­ten geklickt wird) und ob der User etwaige Feh­ler­mel­dun­gen bekommt. Zudem werden mithilfe dieser Cookies auch die Ladezeit und das Verhalten der Website bei ver­schie­de­nen Browsern gemessen. Anhand dieser Erkennt­nis­se soll das Nut­zer­erleb­nis auf der Website optimiert werden.
  • Marketing Cookies
    Diese Cookies werden auch Targeting-Cookies genannt.
    Sie dienen dazu, dem User z.B. indi­vi­du­ell ange­pass­te Werbung anzu­zei­gen. Das kann sehr praktisch, aber auch sehr nervig sein.

Sie ent­schei­den als User unserer Website selbst, ob und welche Cookies Sie zulassen oder nicht. Beim erst­ma­li­gen Besuch unserer Website erscheint ein Cookie-Banner, wo Sie dies ent­spre­chend ein­stel­len können. Diese Ent­schei­dung wird in einem Cookie gespeichert.

Wenn Sie den Services einmalig zuge­stimmt haben, dann werden die betref­fen­den Inhalte auto­ma­tisch ohne weitere manuelle Ein­wil­li­gung geladen. Ihre Ein­wil­li­gung können Sie direkt in unserem Cookie-Banner bzw. unter
Indi­vi­du­el­le Pri­vat­sphä­re-Ein­stel­lun­gen jederzeit wieder ändern.

Zweck der Ver­ar­bei­tung über Cookies
Der Zweck ist letzt­end­lich abhängig vom jewei­li­gen Cookie. Mehr Details dazu finden Sie weiter unten bzw. in den jewei­li­gen Service-Infor­ma­tio­nen der Indi­vi­du­el­len Privatsphäre-Einstellungen.

Welche Daten werden ver­ar­bei­tet?
Cookies sind kleine Gehilfen für viele ver­schie­de­ne Aufgaben. Welche Daten in Cookies gespei­chert werden, kann man leider nicht ver­all­ge­mei­nern, aber wir werden Sie im Rahmen der folgenden Abschnit­te über die ver­ar­bei­te­ten bzw. gespei­cher­ten Daten informieren.

Spei­cher­dau­er von Cookies
Die Spei­cher­dau­er hängt vom jewei­li­gen Cookie ab und wird weiter unter prä­zi­siert. Manche Cookies werden nach weniger als einer Stunde gelöscht, andere können mehrere Jahre auf einem Computer gespei­chert bleiben.

Sie haben außerdem selbst Einfluss auf die Spei­cher­dau­er (siehe unten “Wider­spruchs­recht”). Ferner werden Cookies, die auf einer Ein­wil­li­gung beruhen, spä­tes­tens nach Widerruf Ihrer Ein­wil­li­gung gelöscht, wobei die Recht­mä­ßig­keit der Spei­che­rung bis dahin unberührt bleibt.

Wider­spruchs­recht – wie kann ich Cookies löschen?
Wie und ob Sie Cookies verwenden wollen, ent­schei­den Sie selbst. Unab­hän­gig von welchem Service oder welcher Website die Cookies stammen, haben Sie immer die Mög­lich­keit Cookies zu löschen, zu deak­ti­vie­ren oder nur teilweise zuzu­las­sen. Zum Beispiel können Sie Cookies von Dritt­an­bie­tern blo­ckie­ren, aber alle anderen Cookies zulassen.

Sie können Ihre Ein­wil­li­gung zu den Services unserer Website jederzeit wider­ru­fen bzw. Ihre Cookie-Ein­stel­lun­gen jederzeit anpassen:

Cookie-Ein­stel­lun­gen ändern
Historie der Cookie-Ein­stel­lun­gen
Ein­wil­li­gun­gen widerrufen

Wenn Sie allgemein fest­stel­len möchten, welche Cookies in Ihrem Browser gespei­chert wurden, wenn Sie Cookie-Ein­stel­lun­gen ändern oder löschen wollen, können Sie dies in Ihren Browser-Ein­stel­lun­gen finden:

Chrome: Cookies in Chrome löschen, akti­vie­ren und verwalten
Safari: Verwalten von Cookies und Web­site­da­ten mit Safari
Firefox: Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computer abgelegt haben
Internet Explorer: Löschen und Verwalten von Cookies
Microsoft Edge: Löschen und Verwalten von Cookies

Falls Sie grund­sätz­lich keine Cookies haben wollen, können Sie Ihren Browser so ein­rich­ten, dass er Sie immer infor­miert, wenn ein Cookie gesetzt werden soll. So können Sie bei jedem einzelnen Cookie ent­schei­den, ob Sie das Cookie erlauben oder nicht. Die Vor­gangs­wei­se ist aller­dings je nach Browser verschieden.

Rechts­grund­la­ge
Der Einsatz von Cookies, die für das Funk­tio­nie­ren unserer Website unbedingt erfor­der­lich sind, liegt in unserem berech­tig­ten Interesse begründet (gemäß Art 6 Abs 1 lit f DSGVO), welches darin besteht, den Betrieb unserer Websites zu gewähr­leis­ten. Wir möchten den Usern der Website eine angenehme Benut­zer­er­fah­rung bescheren und dafür sind bestimmte Cookies oft unbedingt notwendig.

Soweit nicht unbedingt erfor­der­li­che Cookies zum Einsatz kommen, geschieht dies nur im Falle Ihrer Ein­wil­li­gung. (gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

In den folgenden Abschnit­ten werden Sie genauer über den Einsatz von Cookies infor­miert, sofern ein­ge­setz­te Software Cookies verwendet.

4. Website Bau­kas­ten­sys­te­me
Wir verwenden für unsere Website ein Website Bau­kas­ten­sys­tem. Damit können wir Ihnen eine klare, einfache und über­sicht­li­che Website bieten, die wir selbst – ohne externe Unter­stüt­zung – pro­blem­los bedienen und warten können. Dadurch können wir unsere Web­prä­senz nach unseren Wünschen gestalten und Ihnen eine infor­ma­ti­ve und angenehme Zeit auf unserer Website bieten.

Welche Daten werden von einem Bau­kas­ten­sys­tem gespei­chert?
Welche Daten genau gespei­chert werden, hängt dabei vom ver­wen­de­ten Website-Bau­kas­ten­sys­tem ab. Jeder Anbieter ver­ar­bei­tet und erhebt unter­schied­li­che Daten des Web­site­be­su­chers. In der Regel werden tech­ni­sche Nut­zungs­in­for­ma­tio­nen wie etwa Betriebs­sys­tem, Browser, Bild­schirm­auf­lö­sung, Sprach- und Tas­ta­tur­ein­stel­lun­gen, Hosting­an­bie­ter und das Datum Ihres Web­site­be­su­ches erhoben. Weiter können auch Tracking­da­ten (z.B. Brow­ser­ak­ti­vi­tät, Click­stream­ak­ti­vi­tä­ten, Sitzungs-Heatmaps u.a.) ver­ar­bei­tet werden. Zudem können auch per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten erfasst und gespei­chert werden. Dabei handelt es sich meistens um Kon­takt­da­ten wie E‑Mail-Adresse, Tele­fon­num­mer (falls Sie diese angegeben haben), IP-Adresse und geo­gra­fi­schen Stand­ort­da­ten. Welche Daten genau gespei­chert werden, finden Sie in der Daten­schutz­er­klä­rung des Anbieters.

Wie lange und wo werden die Daten gespei­chert?
Über die Dauer der Daten­ver­ar­bei­tung infor­mie­ren wir Sie weiter unten im Zusam­men­hang mit dem ver­wen­de­ten Website Bau­kas­ten­sys­tem, sofern wir weitere Infor­ma­tio­nen dazu haben. In der Daten­schutz­er­klä­rung des jewei­li­fen Anbieters finden Sie detail­lier­te Infor­ma­tio­nen darüber. Generell ver­ar­bei­ten wir per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten nur so lange, wie es für die Bereit­stel­lung unserer Dienst­leis­tun­gen und Produkte unbedingt notwendig ist. Es kann sein, dass der Anbieter nach eigenen Maßgaben Daten von Ihnen speichert, worauf wir keinen Einfluss haben.

Wider­spruchs­recht
Cookies, die Anbieter für ihre Funk­tio­nen verwenden, können Sie in Ihrem Browser löschen, deak­ti­vie­ren oder verwalten. Je nachdem, welchen Browser Sie verwenden, funk­tio­niert dies auf unter­schied­li­che Art und Weise. Bitte beachten Sie aber, dass dann eventuell nicht mehr alle Funk­tio­nen wie gewohnt funktionieren.

Rechts­grund­la­ge
Wir haben ein berech­tig­tes Interesse daran, ein Website Bau­kas­ten­sys­tem zu verwenden, um unseren Online-Service zu opti­mie­ren und für Sie effizient und nut­zer­an­spre­chend dar­zu­stel­len (gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Wir setzen den Baukasten gleich­wohl nur ein, soweit Sie eine Ein­wil­li­gung erteilt haben. Soweit die Ver­ar­bei­tung von Daten für den Betrieb der Webseite nicht unbedingt notwendig ist, werden die Daten nur auf Grundlage Ihrer Ein­wil­li­gung ver­ar­bei­tet (gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Dies betrifft ins­be­son­de­re Akti­vi­tä­ten des Trackings.

Wir haben Ihnen hiermit die wich­tigs­ten all­ge­mei­nen Infor­ma­tio­nen rund um die Daten­ver­ar­bei­tung näher­ge­bracht. Wenn Sie sich dies­be­züg­lich noch genauer infor­mie­ren wollen, finden Sie weitere Infor­ma­tio­nen – sofern vorhanden – in den folgenden Abschnit­ten bzw. in der Daten­schutz­er­klä­rung des jewei­li­gen Anbieters.

4.1. WordPress.com
Wir nutzen für unsere Website WordPress.com, ein Website Bau­kas­ten­sys­tem. Dienst­an­bie­ter ist das ame­ri­ka­ni­sche Unter­neh­men Auto­mat­tic Inc., 60 29th Street #343, San Francisco, CA 94110, USA.

WordPress ver­ar­bei­tet Daten von Ihnen u.a. auch in den USA. Wir weisen darauf hin, dass nach Meinung des Euro­päi­schen Gerichts­hofs derzeit kein ange­mes­se­nes Schutz­ni­veau für den Daten­trans­fer in die USA besteht. Dies kann mit ver­schie­de­nen Risiken für die Recht­mä­ßig­keit und Sicher­heit der Daten­ver­ar­bei­tung einhergehen.

Als Grundlage der Daten­ver­ar­bei­tung bei Emp­fän­gern mit Sitz in Dritt­staa­ten (außerhalb der Euro­päi­schen Union, Island, Liech­ten­stein, Norwegen, also ins­be­son­de­re in den USA) oder einer Daten­wei­ter­ga­be dorthin verwendet WordPress soge­nann­te Stan­dard­ver­trags­klau­seln (= Art. 46. Abs. 2 und 3 DSGVO). Stan­dard­ver­trags­klau­seln (Standard Con­trac­tu­al Clauses – SCC) sind von der EU-Kom­mis­si­on bereit­ge­stell­te Mus­ter­vor­la­gen und sollen sicher­stel­len, dass Ihre Daten auch dann den euro­päi­schen Daten­schutz­stan­dards ent­spre­chen, wenn diese in Dritt­län­der (wie bei­spiels­wei­se in die USA) über­lie­fert und dort gespei­chert werden. Durch diese Klauseln ver­pflich­tet sich WordPress, bei der Ver­ar­bei­tung Ihrer rele­van­ten Daten, das euro­päi­sche Daten­schutz­ni­veau ein­zu­hal­ten, selbst wenn die Daten in den USA gespei­chert, ver­ar­bei­tet und verwaltet werden. Diese Klauseln basieren auf einem Durch­füh­rungs­be­schluss der EU-Kom­mis­si­on. Sie finden den Beschluss und die ent­spre­chen­den Stan­dard­ver­trags­klau­seln u.a. hier: https://eur-lex.europa.eu/eli/dec_impl/2021/914/oj?locale=de

Die Daten­ver­ar­bei­tungs­be­din­gun­gen (Data Pro­ces­sing Agree­ments), welche den Stan­dard­ver­trags­klau­seln ent­spre­chen, finden Sie unter https://wordpress.com/support/data-processing-agreements/.

Mehr über die Daten, die durch die Ver­wen­dung von WordPress.com ver­ar­bei­tet werden, erfahren Sie in der Daten­schutz­er­klä­rung auf https://automattic.com/de/privacy/.

4.2. Cookie Consent Manage­ment Plat­for­m/­Coo­kie-Manage­ment-Tool
Wir verwenden auf unserer Website eine Consent Manage­ment Platform (CMP) Software, die uns und Ihnen den korrekten und sicheren Umgang mit ver­wen­de­ten Skripten und Cookies erleich­tert. Die Software erstellt auto­ma­tisch ein Cookie-Popup, scannt und kon­trol­liert alle Skripts und Cookies, bietet eine daten­schutz­recht­lich not­wen­di­ge Cookie-Ein­wil­li­gung für Sie und hilft uns und Ihnen, den Überblick über alle Cookies zu behalten. Beim Cookie-Manage­ment-Tool werden alle vor­han­de­nen Cookies kate­go­ri­siert. Sie als Web­site­be­su­cher ent­schei­den dann selbst, ob und welche Skripte und Cookies Sie zulassen oder nicht zulassen.

Warum verwenden wir ein Cookie-Manage­ment-Tool?
Unser Ziel ist es, Ihnen im Bereich Daten­schutz die best­mög­li­che Trans­pa­renz zu bieten. Zudem sind wir dazu auch rechtlich ver­pflich­tet. Wir wollen Sie über alle Tools und alle Cookies, die Daten von Ihnen speichern und ver­ar­bei­ten können, so gut wie möglich aufklären. Es ist auch Ihr Recht, selbst zu ent­schei­den, welche Cookies Sie akzep­tie­ren und welche nicht. Um Ihnen dieses Recht ein­zu­räu­men, müssen wir zuerst genau wissen, welche Cookies überhaupt auf unserer Website gelandet sind. Dank eines Cookie-Manage­ment-Tools, welches die Website regel­mä­ßig nach allen vor­han­de­nen Cookies scannt, wissen wir über alle Cookies Bescheid und können Ihnen DSGVO-konform Auskunft darüber geben. Über das Ein­wil­li­gungs­sys­tem können Sie dann Cookies akzep­tie­ren oder ablehnen.

Welche Daten werden ver­ar­bei­tet?
Im Rahmen unseres Cookie-Manage­ment-Tools können Sie jedes einzelne Cookie selbst verwalten und haben die voll­stän­di­ge Kontrolle über die Spei­che­rung und Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten. Die Erklärung Ihrer Ein­wil­li­gung wird gespei­chert, damit wir Sie nicht bei jedem neuen Besuch unserer Website abfragen müssen und wir Ihre Ein­wil­li­gung, wenn gesetz­lich nötig, auch nach­wei­sen können. Gespei­chert wird dies entweder in einem Opt-in-Cookie oder auf einem Server. Je nach Anbieter des Cookie-Manage­ment-Tools variiert die Spei­cher­dau­er Ihrer Cookie-Ein­wil­li­gung. Meist werden diese Daten (etwa pseud­ony­me User-ID, Ein­wil­li­gungs-Zeitpunkt, Detail­an­ga­ben zu den Cookie-Kate­go­rien oder Tools, Browser, Gerä­te­in­for­ma­tio­nen) bis zu zwei Jahren gespeichert.

Dauer der Daten­ver­ar­bei­tung
Über die Dauer der Daten­ver­ar­bei­tung infor­mie­ren wir Sie weiter unten, sofern wir weitere Infor­ma­tio­nen dazu haben. Generell ver­ar­bei­ten wir per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten nur so lange wie es für die Bereit­stel­lung unserer Dienst­leis­tun­gen und Produkte unbedingt notwendig ist. Daten, die in Cookies gespei­chert werden, werden unter­schied­lich lange gespei­chert. Manche Cookies werden bereits nach dem Verlassen der Website wieder gelöscht, andere können über einige Jahre in Ihrem Browser gespei­chert sein. Die genaue Dauer der Daten­ver­ar­bei­tung hängt vom ver­wen­de­ten Tool ab, meistens sollten Sie sich auf eine Spei­cher­dau­er von mehreren Jahren ein­stel­len. In den jewei­li­gen Daten­schutz­er­klä­run­gen der einzelnen Anbieter erhalten Sie in der Regel genaue Infor­ma­tio­nen über die Dauer der Datenverarbeitung.

Wider­spruchs­recht
Sie haben auch jederzeit das Recht und die Mög­lich­keit, Ihre Ein­wil­li­gung zur Ver­wen­dung von Cookies zu wider­ru­fen. Das funk­tio­niert entweder über unser Cookie-Manage­ment-Tool unter Indi­vi­du­el­le Pri­vat­sphä­re-Ein­stel­lun­gen oder über andere Opt-Out-Funk­tio­nen. Zum Beispiel können Sie auch die Daten­er­fas­sung durch Cookies ver­hin­dern, indem Sie in Ihrem Browser die Cookies verwalten, deak­ti­vie­ren oder löschen.

Infor­ma­tio­nen zu spe­zi­el­len Cookie-Manage­ment-Tools, erfahren Sie – sofern vorhanden – in den folgenden Abschnitten.

Rechts­grund­la­ge
Wenn Sie Cookies zustimmen, werden über diese Cookies per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten von Ihnen ver­ar­bei­tet und gespei­chert. Falls wir durch Ihre Ein­wil­li­gung (gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) Cookies verwenden dürfen, ist diese Ein­wil­li­gung auch gleich­zei­tig die Rechts­grund­la­ge für die Ver­wen­dung von Cookies bzw. die Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten. Um die Ein­wil­li­gung zu Cookies verwalten zu können und Ihnen die Ein­wil­li­gung ermög­li­chen zu können, kommt eine Cookie-Consent-Manage­ment-Platform-Software zum Einsatz. Der Einsatz dieser Software ermög­licht uns, die Website auf effi­zi­en­te Weise rechts­kon­form zu betreiben, was ein berech­tig­tes Interesse (gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) darstellt.

4.3. Audio & Video
Wir haben auf unsere Website Audio- bzw. Video­ele­men­te ein­ge­bun­den, damit Sie sich direkt über unsere Website etwa Videos ansehen oder Musik/Podcasts anhören können. Die Inhalte werden von Diens­te­an­bie­tern zur Verfügung gestellt. Alle Inhalte werden also auch von den ent­spre­chen­den Servern der Anbieter bezogen.

Es handelt sich dabei um ein­ge­bun­de­ne Funk­ti­ons­ele­men­te von Platt­for­men wie etwa YouTube, Vimeo oder Spotify. Die Nutzung dieser Portale ist in der Regel kostenlos, es können aber auch kos­ten­pflich­ti­ge Inhalte ver­öf­fent­licht werden. Mit Hilfe dieser ein­ge­bun­de­nen Elemente können Sie sich über unsere Website die jewei­li­gen Inhalte anhören oder ansehen.

Wenn Sie Audio- oder Video­ele­men­te auf unserer Website verwenden, können auch per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten von Ihnen an die Dienst­an­bie­ter über­mit­telt, ver­ar­bei­tet und gespei­chert werden.

Warum verwenden wir Audio- & Video­ele­men­te auf unserer Website?
Natürlich wollen wir Ihnen auf unserer Website das beste Angebot liefern. Und uns ist bewusst, dass Inhalte nicht mehr bloß in Text und sta­ti­schem Bild ver­mit­telt werden. Statt Ihnen einfach nur einen Link zu einem Video zu geben, bieten wir Ihnen direkt auf unserer Website Audio- und Video­for­ma­te, die unter­hal­tend oder infor­ma­tiv und im Idealfall sogar beides sind. Das erweitert unser Service und erleich­tert Ihnen den Zugang zu inter­es­san­ten Inhalten. Somit bieten wir neben unseren Texten und Bildern auch Video und/oder Audio-Inhalte an.

Welche Daten werden durch Audio- & Video­ele­men­te gespei­chert?
Wenn Sie eine Seite auf unserer Website aufrufen, die bei­spiels­wei­se ein ein­ge­bet­te­tes Video hat, verbindet sich Ihr Server mit dem Server des Diens­te­an­bie­ters. Dabei werden auch Daten von Ihnen an den Dritt­an­bie­ter über­tra­gen und dort gespei­chert. Manche Daten werden ganz unab­hän­gig davon, ob Sie bei dem Dritt­an­bie­ter ein Konto haben oder nicht, gesammelt und gespei­chert. Dazu zählen meist Ihre IP-Adresse, Brow­ser­typ, Betriebs­sys­tem und weitere all­ge­mei­ne Infor­ma­tio­nen zu Ihrem Endgerät. Weiters werden von den meisten Anbietern auch Infor­ma­tio­nen über Ihre Webak­ti­vi­tät eingeholt. Dazu zählen etwa Sit­zungs­dau­er, Absprung­ra­te, auf welchen Button Sie geklickt haben oder über welche Website Sie den Dienst nutzen. Alle diese Infor­ma­tio­nen werden meist über Cookies oder Pixel-Tags (auch Web Beacon genannt) gespei­chert. Pseud­ony­mi­sier­te Daten werden meist in Cookies in Ihrem Browser gespei­chert. Welche Daten genau gespei­chert und ver­ar­bei­tet werden, erfahren Sie stets in der Daten­schutz­er­klä­rung des jewei­li­gen Anbieters.

Dauer der Daten­ver­ar­bei­tung
Wie lange die Daten auf den Servern der Dritt­an­bie­ter genau gespei­chert werden, erfahren Sie entweder weiter unten im Daten­schutz­text des jewei­li­gen Tools oder in der Daten­schutz­er­klä­rung des jewei­li­gen Anbieters. Grund­sätz­lich werden per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten immer nur so lange ver­ar­bei­tet, wie es für die Bereit­stel­lung unserer Dienst­leis­tun­gen oder Produkte unbedingt nötig wird. Dies gilt in der Regel auch für Dritt­an­bie­ter. Meist können Sie davon ausgehen, dass gewisse Daten über mehrere Jahre auf den Servern der Dritt­an­bie­ter gespei­chert werden. Daten können speziell in Cookies unter­schied­lich lange gespei­chert werden. Manche Cookies werden bereits nach dem Verlassen der Website wieder gelöscht, anderen können über einige Jahre in Ihrem Browser gespei­chert sein.

Wider­spruchs­recht
Sie haben jederzeit das Recht und die Mög­lich­keit, Ihre Ein­wil­li­gung zur Ver­wen­dung von Cookies bzw. Dritt­an­bie­tern zu wider­ru­fen. Das funk­tio­niert entweder über unser Cookie-Manage­ment-Tool unter Indi­vi­du­el­le Pri­vat­sphä­re-Ein­stel­lun­gen oder über andere Opt-Out-Funk­tio­nen. Zum Beispiel können Sie auch die Daten­er­fas­sung durch Cookies ver­hin­dern, indem Sie in Ihrem Browser die Cookies verwalten, deak­ti­vie­ren oder löschen. Die Recht­mä­ßig­keit der Ver­ar­bei­tung bis zum Widerruf bleibt unberührt.

Da durch die ein­ge­bun­de­nen Audio- und Video-Funk­tio­nen auf unserer Seite meist auch Cookies verwendet werden, sollten Sie sich auch unsere all­ge­mei­ne Daten­schutz­in­for­ma­ti­on über Cookies durch­le­sen. In den Daten­schutz­er­klä­run­gen der jewei­li­gen Dritt­an­bie­ter erfahren Sie Genaueres über den Umgang und die Spei­che­rung Ihrer Daten.

Rechts­grund­la­ge
Wenn Sie ein­ge­wil­ligt haben, dass Daten von Ihnen durch ein­ge­bun­de­ne Audio- und Video-Elemente ver­ar­bei­tet und gespei­chert werden können, gilt diese Ein­wil­li­gung als Rechts­grund­la­ge der Daten­ver­ar­bei­tung (gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Grund­sätz­lich werden Ihre Daten auch aufgrund unseres berech­tig­ten Inter­es­ses (gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) an einer schnellen und guten Kom­mu­ni­ka­ti­on mit Ihnen oder anderen Kunden und Geschäfts­part­nern gespei­chert und ver­ar­bei­tet. Wir setzen die ein­ge­bun­de­nen Audio- und Video-Elemente gleich­wohl nur ein, soweit Sie eine Ein­wil­li­gung erteilt haben.

4.3.1. YouTube
Wir haben auf unserer Website YouTube-Videos eingebaut. So können wir Ihnen inter­es­san­te Videos direkt auf unserer Seite prä­sen­tie­ren. YouTube ist ein Video­por­tal, das seit 2006 eine Toch­ter­fir­ma von Google ist. Betrieben wird das Video­por­tal durch YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Wenn Sie auf unserer Website eine Seite aufrufen, die ein YouTube-Video ein­ge­bet­tet hat, verbindet sich Ihr Browser auto­ma­tisch mit den Servern von YouTube bzw. Google. Dabei werden (je nach Ein­stel­lun­gen) ver­schie­de­ne Daten über­tra­gen. Für die gesamte Daten­ver­ar­bei­tung im euro­päi­schen Raum ist Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland) verantwortlich.

Im Folgenden wollen wir Ihnen genauer erklären, welche Daten ver­ar­bei­tet werden, warum wir YouTube-Videos ein­ge­bun­den haben und wie Sie Ihre Daten verwalten oder löschen können.

Auf YouTube können die User kostenlos Videos ansehen, bewerten, kom­men­tie­ren und selbst hochladen. Über die letzten Jahre wurde YouTube zu einem der wich­tigs­ten Social-Media-Kanäle weltweit. Damit wir Videos auf unserer Webseite anzeigen können, stellt YouTube einen Code­aus­schnitt zur Verfügung, den wir auf unserer Seite eingebaut haben.

Warum verwenden wir YouTube-Videos auf unserer Website?
YouTube ist die Video­platt­form mit den meisten Besuchern und dem besten Content. Wir sind bemüht, Ihnen die best­mög­li­che User-Erfahrung auf unserer Webseite zu bieten. Und natürlich dürfen inter­es­san­te Videos dabei nicht fehlen. Mithilfe unserer ein­ge­bet­te­ten Videos stellen wir Ihnen neben unseren Texten und Bildern weiteren hilf­rei­chen Content zur Verfügung. Zudem wird unsere Webseite auf der Google-Such­ma­schi­ne durch die ein­ge­bet­te­ten Videos leichter gefunden. Auch wenn wir über Google Ads Wer­be­an­zei­gen schalten, kann Google – dank der gesam­mel­ten Daten – diese Anzeigen wirklich nur Menschen zeigen, die sich für unsere Angebote interessieren.

Welche Daten werden von YouTube gespei­chert?
Sobald Sie eine unserer Seiten besuchen, die ein YouTube-Video eingebaut hat, setzt YouTube zumindest ein Cookie, das Ihre IP-Adresse und unsere URL speichert. Wenn Sie in Ihrem YouTube-Konto ein­ge­loggt sind, kann YouTube Ihre Inter­ak­tio­nen auf unserer Webseite meist mithilfe von Cookies Ihrem Profil zuordnen. Dazu zählen Daten wie Sit­zungs­dau­er, Absprung­ra­te, unge­fäh­rer Standort, tech­ni­sche Infor­ma­tio­nen wie Brow­ser­typ, Bild­schirm­auf­lö­sung oder Ihr Inter­net­an­bie­ter. Weitere Daten können Kon­takt­da­ten, etwaige Bewer­tun­gen, das Teilen von Inhalten über Social Media oder das Hin­zu­fü­gen zu Ihren Favoriten auf YouTube sein.

Wenn Sie nicht in einem Google-Konto oder einem YouTube-Konto ange­mel­det sind, speichert Google Daten mit einer ein­deu­ti­gen Kennung, die mit Ihrem Gerät, Browser oder App verknüpft sind. So bleibt bei­spiels­wei­se Ihre bevor­zug­te Sprach­ein­stel­lung bei­be­hal­ten. Aber viele Inter­ak­ti­ons­da­ten können nicht gespei­chert werden, da weniger Cookies gesetzt werden.

In der folgenden Liste zeigen wir Cookies, die in einem Test im Browser gesetzt wurden. Wir zeigen einer­seits Cookies, die ohne ange­mel­de­tes YouTube-Konto gesetzt werden. Ande­rer­seits zeigen wir Cookies, die mit ange­mel­de­tem Account gesetzt werden. Die Liste kann keinen Voll­stän­dig­keits­an­spruch erheben, weil die Userdaten immer von den Inter­ak­tio­nen auf YouTube abhängen.

Name: YSC
Wert: b9-CV6o­jI5Y121997330‑1
Ver­wen­dungs­zweck: Dieses Cookie regis­triert eine ein­deu­ti­ge ID, um Sta­tis­ti­ken des gesehenen Videos zu speichern.
Ablauf­da­tum: nach Sitzungsende

Name: PREF
Wert: f1=50000000
Ver­wen­dungs­zweck: Dieses Cookie regis­triert ebenfalls Ihre ein­deu­ti­ge ID. Google bekommt über PREF Sta­tis­ti­ken, wie Sie YouTube-Videos auf unserer Webseite verwenden.
Ablauf­da­tum: nach 8 Monaten

Name: GPS
Wert: 1
Ver­wen­dungs­zweck: Dieses Cookie regis­triert Ihre ein­deu­ti­ge ID auf mobilen Geräten, um den GPS-Standort zu tracken.
Ablauf­da­tum: nach 30 Minuten

Name: VISITOR_INFO1_LIVE
Wert: 95Chz8bagyU
Ver­wen­dungs­zweck: Dieses Cookie versucht die Band­brei­te des Users auf unseren Webseiten (mit ein­ge­bau­tem YouTube-Video) zu schätzen.
Ablauf­da­tum: nach 8 Monaten

Weitere Cookies, die gesetzt werden, wenn Sie mit Ihrem YouTube-Konto ange­mel­det sind:

Name: APISID
Wert: zILlvClZ­SkqGs­SwI/AU1a­ZI6HY7121997330-
Ver­wen­dungs­zweck: Dieses Cookie wird verwendet, um ein Profil über Ihre Inter­es­sen zu erstellen. Genützt werden die Daten für per­so­na­li­sier­te Wer­be­an­zei­gen.
Ablauf­da­tum: nach 2 Jahren

Name: CONSENT
Wert: YES+AT.de+20150628–20‑0
Ver­wen­dungs­zweck: Das Cookie speichert den Status der Zustim­mung eines Users zur Nutzung unter­schied­li­cher Services von Google. CONSENT dient auch der Sicher­heit, um User zu über­prü­fen und Userdaten vor unbe­fug­ten Angriffen zu schützen.
Ablauf­da­tum: nach 19 Jahren

Name: HSID
Wert: AcRwpgUik9Dveht0I
Ver­wen­dungs­zweck: Dieses Cookie wird verwendet, um ein Profil über Ihre Inter­es­sen zu erstellen. Diese Daten helfen per­so­na­li­sier­te Werbung anzeigen zu können.
Ablauf­da­tum: nach 2 Jahren

Name: LOGIN_INFO
Wert: AFmmF2swRQIhALl6aL…
Ver­wen­dungs­zweck: In diesem Cookie werden Infor­ma­tio­nen über Ihre Login-Daten gespei­chert.
Ablauf­da­tum: nach 2 Jahren

Name: SAPISID
Wert: 7oaPxoG-pZs­Ju­uF5/A­nUd­DU­Is­J9i­J­z2vdM
Ver­wen­dungs­zweck: Dieses Cookie funk­tio­niert, indem es Ihren Browser und Ihr Gerät eindeutig iden­ti­fi­ziert. Es wird verwendet, um ein Profil über Ihre Inter­es­sen zu erstellen.
Ablauf­da­tum: nach 2 Jahren

Name: SID
Wert: oQfNK­jA­sI121997330-
Ver­wen­dungs­zweck: Dieses Cookie speichert Ihre Google-Konto-ID und Ihren letzten Anmel­de­zeit­punkt in digital signier­ter und ver­schlüs­sel­ter Form.
Ablauf­da­tum: nach 2 Jahren

Name: SIDCC
Wert: AN0-TYu­qub2­JOcD­TyL
Ver­wen­dungs­zweck: Dieses Cookie speichert Infor­ma­tio­nen, wie Sie die Webseite nutzen und welche Werbung Sie vor dem Besuch auf unserer Seite mög­li­cher­wei­se gesehen haben.
Ablauf­da­tum: nach 3 Monaten

Wie lange und wo werden die Daten gespei­chert?
Die Daten, die YouTube von Ihnen erhält und ver­ar­bei­tet, werden auf den Google-Servern gespei­chert. Die meisten dieser Server befinden sich in Amerika.

Unter https://www.google.com/about/datacenters/inside/locations/?hl=de sehen Sie genau, wo sich die Google-Rechen­zen­tren befinden. Ihre Daten sind auf den Servern verteilt. So sind die Daten schneller abrufbar und vor Mani­pu­la­ti­on besser geschützt.

Die erhobenen Daten speichert Google unter­schied­lich lang. Manche Daten können Sie jederzeit löschen, andere werden auto­ma­tisch nach einer begrenz­ten Zeit gelöscht, und wieder andere werden von Google über längere Zeit gespei­chert. Einige Daten (wie Elemente aus „Meine Aktivität“, Fotos oder Dokumente, Produkte), die in Ihrem Google-Konto gespei­chert sind, bleiben so lange gespei­chert, bis Sie sie löschen. Auch wenn Sie nicht in einem Google-Konto ange­mel­det sind, können Sie einige Daten, die mit Ihrem Gerät, Browser oder App verknüpft sind, löschen.

Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Daten­spei­che­rung ver­hin­dern?
Grund­sätz­lich können Sie Daten im Google Konto manuell löschen. Mit der 2019 ein­ge­führ­ten auto­ma­ti­schen Lösch­funk­ti­on von Standort- und Akti­vi­täts­da­ten werden Infor­ma­tio­nen – abhängig von Ihrer Ent­schei­dung – entweder 3 oder 18 Monate gespei­chert und dann gelöscht.

Unab­hän­gig, ob Sie ein Google-Konto haben oder nicht, können Sie Ihren Browser so kon­fi­gu­rie­ren, dass Cookies von Google gelöscht bzw. deak­ti­viert werden. Je nachdem welchen Browser Sie verwenden, funk­tio­niert dies auf unter­schied­li­che Art und Weise. Unter dem Abschnitt „Cookies“ finden Sie die ent­spre­chen­den Links zu den jewei­li­gen Anlei­tun­gen der bekann­tes­ten Browser.

Falls Sie grund­sätz­lich keine Cookies haben wollen, können Sie Ihren Browser so ein­rich­ten, dass er Sie immer infor­miert, wenn ein Cookie gesetzt werden soll. So können Sie bei jedem einzelnen Cookie ent­schei­den, ob Sie es erlauben oder nicht.

Rechts­grund­la­ge
Wenn Sie ein­ge­wil­ligt haben, dass Daten von Ihnen durch ein­ge­bun­de­ne YouTube-Elemente ver­ar­bei­tet und gespei­chert werden können, gilt diese Ein­wil­li­gung als Rechts­grund­la­ge der Daten­ver­ar­bei­tung (gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Grund­sätz­lich werden Ihre Daten auch aufgrund unseres berech­tig­ten Inter­es­ses (gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) an einer schnellen und guten Kom­mu­ni­ka­ti­on mit Ihnen oder anderen Kunden und Geschäfts­part­nern gespei­chert und ver­ar­bei­tet. Wir setzen die ein­ge­bun­de­nen YouTube-Elemente gleich­wohl nur ein, soweit Sie eine Ein­wil­li­gung erteilt haben. YouTube setzt auch Cookies in Ihrem Browser, um Daten zu speichern. Darum empfehlen wir Ihnen, unsere Daten­schutz­in­for­ma­ti­on über Cookies genau durch­zu­le­sen und die Daten­schutz­er­klä­rung oder die Cookie-Richt­li­ni­en des jewei­li­gen Diens­te­an­bie­ters anzusehen.

YouTube ver­ar­bei­tet Daten u.a. auch in den USA. Wir weisen darauf hin, dass nach Meinung des Euro­päi­schen Gerichts­hofs derzeit kein ange­mes­se­nes Schutz­ni­veau für den Daten­trans­fer in die USA besteht. Dies kann mit ver­schie­de­nen Risiken für die Recht­mä­ßig­keit und Sicher­heit der Daten­ver­ar­bei­tung einhergehen.

Als Grundlage der Daten­ver­ar­bei­tung bei Emp­fän­gern mit Sitz in Dritt­staa­ten (außerhalb der Euro­päi­schen Union, Island, Liech­ten­stein, Norwegen, also ins­be­son­de­re in den USA) oder einer Daten­wei­ter­ga­be dorthin verwendet YouTube von der EU-Kom­mis­si­on geneh­mig­te Stan­dard­ver­trags­klau­seln (= Art. 46. Abs. 2 und 3 DSGVO). Diese Klauseln ver­pflich­ten YouTube, das EU-Daten­schutz­ni­veau bei der Ver­ar­bei­tung rele­van­ter Daten auch außerhalb der EU ein­zu­hal­ten. Diese Klauseln basieren auf einem Durch­füh­rungs­be­schluss der EU-Kom­mis­si­on. Sie finden den Beschluss sowie die Klauseln u.a. hier: https://germany.representation.ec.europa.eu/index_de.

Da YouTube ein Toch­ter­un­ter­neh­men von Google ist, gibt es eine gemein­sa­me Daten­schutz­er­klä­rung. Wenn Sie mehr über den Umgang mit Ihren Daten erfahren wollen, empfehlen wir Ihnen die Daten­schutz­er­klä­rung unter https://policies.google.com/privacy?hl=de.

4.3.1.1. YouTube Abon­nie­ren Button
Wir haben auf unserer Webseite den YouTube Abon­nie­ren Button (engl. „Subscribe-Button“) eingebaut. Sie erkennen den Button meist am klas­si­schen YouTube-Logo. Das Logo zeigt vor rotem Hin­ter­grund in weißer Schrift die Wörter „Abon­nie­ren“ oder „YouTube“ und links davon das weiße „Play-Symbol“. Der Button kann aber auch in einem anderen Design dar­ge­stellt sein.

Unser YouTube-Kanal bietet Ihnen immer wieder lustige, inter­es­san­te oder spannende Videos. Mit dem ein­ge­bau­ten „Abon­nie­ren-Button“ können Sie unseren Kanal direkt von unserer Webseite aus abon­nie­ren und müssen nicht eigens die YouTube-Webseite aufrufen. Wir wollen Ihnen somit den Zugang zu unserem umfas­sen­den Content so einfach wie möglich machen. Bitte beachten Sie, dass YouTube dadurch Daten von Ihnen speichern und ver­ar­bei­ten kann.

Wenn Sie auf unserer Seite einen ein­ge­bau­ten Abo-Button sehen, setzt YouTube – laut Google – min­des­tens ein Cookie. Dieses Cookie speichert Ihre IP-Adresse und unsere URL. Auch Infor­ma­tio­nen über Ihren Browser, Ihren unge­fäh­ren Standort und Ihre vor­ein­ge­stell­te Sprache kann YouTube so erfahren. Bei unserem Test wurden folgende vier Cookies gesetzt, ohne bei YouTube ange­mel­det zu sein:

Name: YSC
Wert: b9-CV6o­jI5121997330Y
Ver­wen­dungs­zweck: Dieses Cookie regis­triert eine ein­deu­ti­ge ID, um Sta­tis­ti­ken des gesehenen Videos zu speichern.
Ablauf­da­tum: nach Sitzungsende

Name: PREF
Wert: f1=50000000
Ver­wen­dungs­zweck: Dieses Cookie regis­triert ebenfalls Ihre ein­deu­ti­ge ID. Google bekommt über PREF Sta­tis­ti­ken, wie Sie YouTube-Videos auf unserer Webseite verwenden.
Ablauf­da­tum: nach 8 Monate

Name: GPS
Wert: 1
Ver­wen­dungs­zweck: Dieses Cookie regis­triert Ihre ein­deu­ti­ge ID auf mobilen Geräten, um den GPS-Standort zu tracken.
Ablauf­da­tum: nach 30 Minuten

Name: VISITOR_INFO1_LIVE
Wert: 12199733095Chz8bagyU
Ver­wen­dungs­zweck: Dieses Cookie versucht die Band­brei­te des Users auf unseren Webseiten (mit ein­ge­bau­tem YouTube-Video) zu schätzen.
Ablauf­da­tum: nach 8 Monaten

(Anmerkung: Diese Cookies wurden nach einem Test gesetzt und können nicht den Anspruch auf Voll­stän­dig­keit erheben.)

Wenn Sie in Ihrem YouTube-Konto ange­mel­det sind, kann YouTube viele Ihrer Handlungen/Interaktionen auf unserer Webseite mit Hilfe von Cookies speichern und Ihrem YouTube-Konto zuordnen. YouTube bekommt dadurch zum Beispiel Infor­ma­tio­nen, wie lange Sie auf unserer Seite surfen, welchen Brow­ser­typ Sie verwenden, welche Bild­schirm­auf­lö­sung Sie bevor­zu­gen oder welche Hand­lun­gen Sie ausführen.

YouTube verwendet diese Daten zum einen um die eigenen Dienst­leis­tun­gen und Angebote zu ver­bes­sern, zum anderen um Analysen und Sta­tis­ti­ken für Wer­be­trei­ben­de (die Google Ads verwenden) bereitzustellen.

5. Sonstiges

Was fällt unter „Sonstiges“?
Unter die Kategorie „Sonstiges“ fallen jene Dienste, die nicht in eine der oben genannten Kate­go­rien passen. Dabei handelt es sich in der Regel um diverse Plugins und ein­ge­bun­de­ne Elemente, die unsere Website ver­bes­sern. In der Regel werden diese Funk­tio­nen von Dritt­an­bie­tern bezogen und in unsere Website ein­ge­bun­den. Bei­spiels­wei­se handelt es sich dabei um Websuch-Dienste wie Algolia Place, Giphy, Pro­gramm­a­ble Search Engine oder Online­diens­te für Wet­ter­da­ten wie etwa OpenWeather.

Warum verwenden wir weitere Dritt­an­bie­ter?
Wir wollen Ihnen mit unserer Website das beste Web­an­ge­bot in unserer Branche bieten. Schon lange ist eine Website nicht bloß eine reine Visi­ten­kar­te für Unter­neh­men. Vielmehr ist es ein Ort, der Ihnen behilf­lich sein soll, zu finden, wonach Sie suchen. Um stets unsere Website für Sie noch inter­es­san­ter und hilf­rei­cher zu machen, nutzen wir diverse Dienste von Drittanbietern.

Welche Daten werden ver­ar­bei­tet?
Immer wenn Elemente in unsere Website ein­ge­bun­den werden, wird Ihre IP-Adresse an den jewei­li­gen Anbieter über­mit­telt, gespei­chert und dort ver­ar­bei­tet werden. Das ist nötig, weil sonst die Inhalte nicht an Ihren Browser gesendet werden und folglich nicht ent­spre­chend dar­ge­stellt werden. Es kann auch vorkommen, dass Dienst­an­bie­ter auch Pixel-Tags bzw. Web-Beacons verwenden. Das sind kleine Grafiken auf Websites, die eine Logdatei auf­zeich­nen und auch Analysen dieser Datei erstellen können. Mit den erhal­te­nen Infor­ma­tio­nen können die Anbieter ihre eigenen Mar­ke­ting­maß­nah­men ver­bes­sern. Neben Pixel-Tags können solche Infor­ma­tio­nen (wie bei­spiels­wei­se welchen Button Sie klicken oder wann Sie welche Seite aufrufen) auch in Cookies gespei­chert werden. Darin können neben Ana­ly­se­da­ten zu Ihrem Web­ver­hal­ten auch tech­ni­sche Infor­ma­tio­nen wie etwa Ihr Brow­ser­typ oder Ihr Betriebs­sys­tem gespei­chert werden. Manche Anbieter können die gewon­ne­nen Daten auch mit anderen internen Diensten oder auch mit Dritt­an­bie­ter ver­knüp­fen. Jeder Anbieter pflegt einen anderen Umgang mit Ihren Daten. Daher empfehlen wir Ihnen, sorg­fäl­tig die Daten­schutz­er­klä­run­gen der jewei­li­gen Dienste durch­zu­le­sen. Wir sind grund­sätz­lich bemüht, nur Dienste zu verwenden, die mit dem Thema Daten­schutz sehr vor­sich­tig umgehen.

Dauer der Daten­ver­ar­bei­tung
Über die Dauer der Daten­ver­ar­bei­tung infor­mie­ren wir Sie weiter unten, sofern wir weitere Infor­ma­tio­nen dazu haben. Generell ver­ar­bei­ten wir per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten nur so lange, wie es für die Bereit­stel­lung unserer Dienst­leis­tun­gen und Produkte unbedingt notwendig ist.

Rechts­grund­la­ge
Wenn wir Sie um Ihre Ein­wil­li­gung bitten und Sie auch ein­wil­li­gen, dass wir den Dienst verwenden dürfen, gilt dies als Rechts­grund­la­ge der Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten (gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Zusätz­lich zur Ein­wil­li­gung besteht von unserer Seite ein berech­tig­tes Interesse daran, das Verhalten der Web­site­be­su­cher zu ana­ly­sie­ren und so unser Angebot technisch und wirt­schaft­lich zu ver­bes­sern (gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Wir setzen die Tools gleich­wohl nur ein, soweit Sie eine Ein­wil­li­gung erteilt haben.

Infor­ma­tio­nen zu den spe­zi­el­len Tools, erhalten Sie – sofern vorhanden – in den folgenden Abschnitten.

5.1. Google Fonts Lokal
Auf unserer Website nutzen wir Google Fonts der Firma Google Inc. Für den euro­päi­schen Raum ist das Unter­neh­men Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland) ver­ant­wort­lich. Wir haben die Google-Schrift­ar­ten lokal, d.h. auf unserem Webserver – nicht auf den Servern von Google – ein­ge­bun­den. Dadurch gibt es keine Ver­bin­dung zu Google-Servern und somit auch keine Daten­über­tra­gung oder Speicherung.

Was sind Google Fonts?
Früher nannte man Google Fonts auch Google Web Fonts. Dabei handelt es sich um ein inter­ak­ti­ves Ver­zeich­nis mit über 800 Schrift­ar­ten, die Google kostenlos bereit­stellt. Mit Google Fonts könnte man Schriften nutzen, ohne sie auf den eigenen Server hoch­zu­la­den. Doch um dies­be­züg­lich jede Infor­ma­ti­ons­über­tra­gung zu Google-Servern zu unter­bin­den, haben wir die Schrift­ar­ten auf unseren Server her­un­ter­ge­la­den. Auf diese Weise handeln wir daten­schutz­kon­form und senden keine Daten an Google Fonts weiter.

5.2. Google Maps Daten­schutz­er­klä­rung
Wir benützen auf unserer Website Google Maps der Firma Google Inc. Für den euro­päi­schen Raum ist das Unter­neh­men Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland) für alle Google-Dienste ver­ant­wort­lich. Mit Google Maps können wir Ihnen Standorte besser zeigen und damit unser Service an Ihre Bedürf­nis­se anpassen. Durch die Ver­wen­dung von Google Maps werden Daten an Google über­tra­gen und auf den Google-Servern gespeichert.

Was ist Google Maps?
Google Maps ist ein Internet-Kar­ten­dienst der Firma Google. Mit Google Maps können Sie online über einen PC, ein Tablet oder eine App genaue Standorte von Städten, Sehens­wür­dig­kei­ten, Unter­künf­ten oder Unter­neh­men suchen. Wenn Unter­neh­men auf Google My Business vertreten sind, werden neben dem Standort noch weitere Infor­ma­tio­nen über die Firma angezeigt. Um die Anfahrts­mög­lich­keit anzu­zei­gen, können Kar­ten­aus­schnit­te eines Standorts mittels HTML-Code in eine Website ein­ge­bun­den werden. Google Maps zeigt die Erd­ober­flä­che als Stra­ßen­kar­te oder als Luft- bzw. Satel­li­ten­bild. Dank der Street View Bilder und den hoch­wer­ti­gen Satel­li­ten­bil­dern sind sehr genaue Dar­stel­lun­gen möglich.

Warum verwenden wir Google Maps auf unserer Website?
Alle unsere Bemü­hun­gen auf dieser Seite verfolgen das Ziel, Ihnen eine nützliche und sinnvolle Zeit auf unserer Webseite zu bieten. Durch die Ein­bin­dung von Google Maps können wir Ihnen die wich­tigs­ten Infor­ma­tio­nen zu diversen Stand­or­ten liefern. Sie sehen auf einen Blick, wo wir unseren Fir­men­sitz haben. Die Weg­be­schrei­bung zeigt Ihnen immer den besten bzw. schnells­ten Weg zu uns. Sie können den Anfahrts­weg für Routen mit dem Auto, mit öffent­li­chen Ver­kehrs­mit­teln, zu Fuß oder mit dem Fahrrad abrufen. Für uns ist die Bereit­stel­lung von Google Maps Teil unseres Kundenservice.

Welche Daten werden von Google Maps gespei­chert?
Damit Google Maps den Dienst voll­stän­dig anbieten kann, muss das Unter­neh­men Daten von Ihnen aufnehmen und speichern. Dazu zählen unter anderem die ein­ge­ge­be­nen Such­be­grif­fe, Ihre IP-Adresse und auch die Breiten- bzw. Län­gen­ko­or­di­na­ten. Benutzen Sie die Rou­ten­pla­ner-Funktion wird auch die ein­ge­ge­be­ne Start­adres­se gespei­chert. Diese Daten­spei­che­rung passiert aller­dings auf den Webseiten von Google Maps. Wir können Sie darüber nur infor­mie­ren, aber keinen Einfluss nehmen. Da wir Google Maps in unsere Webseite ein­ge­bun­den haben, setzt Google min­des­tens ein Cookie (Name: NID) in Ihrem Browser. Dieses Cookie speichert Daten über Ihr User­ver­hal­ten. Google nutzt diese Daten in erster Linie, um eigene Dienste zu opti­mie­ren und indi­vi­du­el­le, per­so­na­li­sier­te Werbung für Sie bereitzustellen.

Folgendes Cookie wird aufgrund der Ein­bin­dung von Google Maps in Ihrem Browser gesetzt:

Name: NID
Wert: 188=h26c1Ktha7fCQTx8rXgLyATyITJ121997330‑5
Ver­wen­dungs­zweck: NID wird von Google verwendet, um Wer­be­an­zei­gen an Ihre Google-Suche anzu­pas­sen. Mit Hilfe des Cookies „erinnert“ sich Google an Ihre am häu­figs­ten ein­ge­ge­be­nen Such­an­fra­gen oder Ihre frühere Inter­ak­ti­on mit Anzeigen. So bekommen Sie immer maß­ge­schnei­der­te Wer­be­an­zei­gen. Das Cookie enthält eine ein­zig­ar­ti­ge ID, die Google benutzt, um Ihre per­sön­li­chen Ein­stel­lun­gen für Wer­be­zwe­cke zu sammeln.
Ablauf­da­tum: nach 6 Monaten

(Anmerkung: Wir können bei den Angaben der gespei­cher­ten Daten keine Voll­stän­dig­keit gewähr­leis­ten. Speziell bei der Ver­wen­dung von Cookies sind Ver­än­de­run­gen nie aus­zu­schlie­ßen. Um das Cookie NID zu iden­ti­fi­zie­ren, wurde eine eigene Testseite angelegt, wo aus­schließ­lich Google Maps ein­ge­bun­den war.)

Wie lange und wo werden die Daten gespei­chert?
Die Google-Server stehen in Rechen­zen­tren auf der ganzen Welt. Die meisten Server befinden sich aller­dings in Amerika. Aus diesem Grund werden Ihre Daten auch vermehrt in den USA gespei­chert. Hier können Sie genau nachlesen wo sich die Google-Rechen­zen­tren befinden: https://www.google.com/about/datacenters/inside/locations/?hl=de

Die Daten verteilt Google auf ver­schie­de­nen Daten­trä­gern. Dadurch sind die Daten schneller abrufbar und werden vor etwaigen Mani­pu­la­ti­ons­ver­su­chen besser geschützt. Jedes Rechen­zen­trum hat auch spezielle Not­fall­pro­gram­me. Wenn es zum Beispiel Probleme bei der Google-Hardware gibt oder eine Natur­ka­ta­stro­phe die Server lahmlegt, bleiben die Daten ziemlich sicher trotzdem geschützt.

Manche Daten speichert Google für einen fest­ge­leg­ten Zeitraum. Bei anderen Daten bietet Google lediglich die Mög­lich­keit, diese manuell zu löschen. Weiters anony­mi­siert das Unter­neh­men auch Infor­ma­tio­nen (wie zum Beispiel Wer­be­da­ten) in Ser­ver­pro­to­kol­len, indem es einen Teil der IP-Adresse und Cookie-Infor­ma­tio­nen nach 9 bzw.18 Monaten löscht.

Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Daten­spei­che­rung ver­hin­dern?
Mit der 2019 ein­ge­führ­ten auto­ma­ti­schen Lösch­funk­ti­on von Standort- und Akti­vi­täts­da­ten werden Infor­ma­tio­nen zur Stand­ort­be­stim­mung und Web-/App-Aktivität – abhängig von Ihrer Ent­schei­dung – entweder 3 oder 18 Monate gespei­chert und dann gelöscht. Zudem kann man diese Daten über das Google-Konto auch jederzeit manuell aus dem Verlauf löschen. Wenn Sie Ihre Stand­ort­erfas­sung voll­stän­dig ver­hin­dern wollen, müssen Sie im Google-Konto die Rubrik „Web- und App-Aktivität“ pausieren. Klicken Sie „Daten und Per­so­na­li­sie­rung“ und dann auf die Option „Akti­vi­täts­ein­stel­lung“. Hier können Sie die Akti­vi­tä­ten ein- oder ausschalten.

In Ihrem Browser können Sie weiters auch einzelne Cookies deak­ti­vie­ren, löschen oder verwalten. Je nachdem, welchen Browser Sie verwenden, funk­tio­niert dies immer etwas anders. Unter dem Abschnitt „Cookies“ finden Sie die ent­spre­chen­den Links zu den jewei­li­gen Anlei­tun­gen der bekann­tes­ten Browser.

Falls Sie grund­sätz­lich keine Cookies haben wollen, können Sie Ihren Browser so ein­rich­ten, dass er Sie immer infor­miert, wenn ein Cookie gesetzt werden soll. So können Sie bei jedem einzelnen Cookie ent­schei­den, ob Sie es erlauben oder nicht.

Rechts­grund­la­ge
Wenn Sie ein­ge­wil­ligt haben, dass Google Maps ein­ge­setzt werden darf, ist die Rechts­grund­la­ge der ent­spre­chen­den Daten­ver­ar­bei­tung diese Ein­wil­li­gung (gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).

Von unserer Seite besteht zudem ein berech­tig­tes Interesse (gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) Google Maps zu verwenden, um unser Online-Service zu opti­mie­ren. Wir setzen Google Maps gleich­wohl nur ein, soweit Sie eine Ein­wil­li­gung erteilt haben.

Google ver­ar­bei­tet Daten von Ihnen u.a. auch in den USA. Wir weisen darauf hin, dass nach Meinung des Euro­päi­schen Gerichts­hofs derzeit kein ange­mes­se­nes Schutz­ni­veau für den Daten­trans­fer in die USA besteht. Dies kann mit ver­schie­de­nen Risiken für die Recht­mä­ßig­keit und Sicher­heit der Daten­ver­ar­bei­tung einhergehen.

Als Grundlage der Daten­ver­ar­bei­tung bei Emp­fän­gern mit Sitz in Dritt­staa­ten (außerhalb der Euro­päi­schen Union, Island, Liech­ten­stein, Norwegen, also ins­be­son­de­re in den USA) oder einer Daten­wei­ter­ga­be dorthin verwendet Google soge­nann­te Stan­dard­ver­trags­klau­seln (= Art. 46. Abs. 2 und 3 DSGVO). Stan­dard­ver­trags­klau­seln (Standard Con­trac­tu­al Clauses – SCC) sind von der EU-Kom­mis­si­on bereit­ge­stell­te Mus­ter­vor­la­gen und sollen sicher­stel­len, dass Ihre Daten auch dann den euro­päi­schen Daten­schutz­stan­dards ent­spre­chen, wenn diese in Dritt­län­der (wie bei­spiels­wei­se in die USA) über­lie­fert und dort gespei­chert werden. Durch diese Klauseln ver­pflich­tet sich Google, bei der Ver­ar­bei­tung Ihrer rele­van­ten Daten das euro­päi­sche Daten­schutz­ni­veau ein­zu­hal­ten, selbst wenn die Daten in den USA gespei­chert, ver­ar­bei­tet und verwaltet werden. Diese Klauseln basieren auf einem Durch­füh­rungs­be­schluss der EU-Kom­mis­si­on. Sie finden den Beschluss und die ent­spre­chen­den Stan­dard­ver­trags­klau­seln u.a. hier:
https://eur-lex.europa.eu/eli/dec_impl/2021/914/oj?locale=de

Die Google Ads Daten­ver­ar­bei­tungs­be­din­gun­gen (Google Ads Data Pro­ces­sing Terms), welche den Stan­dard­ver­trags­klau­seln ent­spre­chen, finden Sie unter https://business.safety.google/adsprocessorterms/.

Wenn Sie mehr über die Daten­ver­ar­bei­tung von Google erfahren wollen, empfehlen wir Ihnen die haus­ei­ge­ne Daten­schutz­er­klä­rung des Unter­neh­mens unter https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Empfang unseres Newsletters

Sie haben die Mög­lich­keit, einen Stiftungs- und AQUA-News­let­ter zu abon­nie­ren. Dies erfolgt aufgrund Ihrer Geschäfts- oder Inter­es­sens­be­zie­hung zu uns und einer hierzu erteilten Ein­wil­li­gung (gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a. DSGVO). Der kos­ten­freie News­let­ter wird per E‑Mail ver­schickt und enthält Infor­ma­tio­nen zu den Bereichen Aus­bil­dung und Qua­li­fi­zie­rung, För­de­run­gen von neuen Mitarbeiter:innen, Ver­an­stal­tungs­tipps sowie inter­es­san­te Unter­neh­mens­por­traits. Die Anmeldung zum News­let­ter-Dienst ist per Anfrage an folgende E‑Mail-Adresse möglich:

newsletter@move-ment.at

Dabei benötigen wir zumindest Ihre E‑Mail-Adresse, an welche der News­let­ter gesendet werden soll. Um Sie ziel­ge­rich­tet anspre­chen zu können, erheben und ver­ar­bei­ten wir neben Ihrer E‑Mail-Adresse außerdem von Ihnen frei­wil­lig gemachte Angaben (z.B. Titel, Vorname und Nachname).

Den Erhalt des News­let­ters können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft über den im News­let­ter ent­hal­te­nen Abmel­de­link abbe­stel­len. Bei Abmeldung vom Bezug des News­let­ters werden Ihre Daten von uns aus dieser Daten­an­wen­dung gelöscht.

Der Versand des News­let­ters erfolgt mittels des Ver­sand­dienst­leis­ters Sen­din­blue GmbH (Newsletter2Go).
Die Daten­schutz­be­stim­mun­gen des Ver­sand­dienst­leis­ters können Sie einsehen unter: www.newsletter2go.de/datenschutz.
Der Ver­sand­dienst­leis­ter wird auf Grundlage unserer berech­tig­ten Inter­es­sen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO und eines Auf­trags­ver­ar­bei­tungs­ver­tra­ges gem. Art. 28 DSGVO eingesetzt.

Ihre Rechte im Zusam­men­hang mit per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten

Soweit wir Ver­ant­wort­li­cher der Daten­ver­ar­bei­tung sind, haben Sie als betrof­fe­ne Person uns gegenüber die nach­fol­gend auf­ge­zähl­ten Rechte (sofern die jewei­li­gen gesetz­li­chen Vor­aus­set­zun­gen dafür erfüllt sind).Bitte beachten Sie, dass Sie gege­be­nen­falls vorab einen Iden­ti­täts­nach­weis erbringen müssen!

  • Recht auf Auskunft
  • Recht auf Berichtigung
  • Recht auf Löschung
  • Recht auf Ein­schrän­kung der Verarbeitung
  • Recht auf Datenübertragbarkeit
  • Recht auf Wider­spruch (gem. Art 21 DSGVO)
    Sofern die Daten­ver­ar­bei­tung auf eine Inter­es­sen­ab­wä­gung begründet ist, können Sie aus Gründen, die sich aus Ihrer beson­de­ren Situation ergeben, Wider­spruch gegen die betref­fen­de Ver­ar­bei­tung einlegen.
  • Recht auf Widerruf (gem. Art 7 Abs 3 DSGVO)
    - Eine erteilte Ein­wil­li­gung zur Daten­ver­ar­bei­tung können Sie jederzeit ohne Angabe von Gründen wider­ru­fen. Dazu reicht eine formlose Mit­tei­lung an uns per E‑Mail. Bitte beachten Sie, dass ein Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Ver­ar­bei­tun­gen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.
    - Eine erteilte Ein­wil­li­gung betref­fend Cookies können Sie jederzeit direkt auf unserer Webseite wider­ru­fen (in unserer Daten­schutz­in­for­ma­ti­on, Kapitel Cookie Ein­stel­lun­gen) oder in Ihren Pri­vat­sphä­re-Ein­stel­lun­gen indi­vi­du­ell anpassen.

Sollten Sie von Ihren Rechten Gebrauch machen wollen, wenden Sie sich bitte an unsere ver­ant­wort­li­che Stelle (siehe Unsere Kon­takt­da­ten).

Hinweis an unsere AMS-Teilnehmer:innen
Wenn Sie Ihre Rechte geltend machen wollen, die sich auf per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten beziehen, welche wir als Auf­trags­ver­ar­bei­ter auf Weisung und zu Zwecken des AMS ver­ar­bei­ten, dann sind Ihre Anträge dies­be­züg­lich direkt an das AMS (als Ver­ant­wort­li­cher der Daten­ver­ar­bei­tung) zu richten.

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten gegen das Daten­schutz­recht verstößt oder Ihre daten­schutz­recht­li­chen Ansprüche in sonst einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich bei der Öster­rei­chi­schen Daten­schutz­be­hör­de beschwe­ren. Wir bitten Sie jedoch, vorher mit uns Kontakt auf­zu­neh­men und uns Gele­gen­heit zur Stel­lung­nah­me zu geben, damit wir Ihre Bedenken klären können.

Aktua­li­tät dieser Datenschutzinformation

Wir behalten uns vor, den Inhalt unserer Daten­schutz­in­for­ma­ti­on zu aktua­li­sie­ren, wenn wir dies für erfor­der­lich erachten (z.B. wenn es neue gesetz­li­che Vorgaben gibt, wir neue Tech­no­lo­gien einsetzen, oder wir unsere Dienst­leis­tun­gen erweitern und daher unsere Daten­ver­ar­bei­tun­gen anpassen).

Die jeweils aktuelle Daten­schutz­in­for­ma­ti­on können Sie jederzeit auf unserer Inter­net­sei­te in der Fußleiste unter dem Menüpunkt Daten­schutz abrufen.

Kontaktdaten/Verantwortlicher der Datenverarbeitung

Ver­ant­wort­li­cher der Daten­ver­ar­bei­tung ist, sofern in den einzelnen The­men­ab­schnit­ten dieser Daten­schutz­in­for­ma­ti­on nicht anders angeführt:

move-ment Personal- und Unter­neh­mens­be­ra­tung GmbH, Abteilung Daten­schutz, Nibe­lun­gen­gas­se 54, 8010 Graz.

Bei Fragen oder Anliegen zur Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten kon­tak­tie­ren Sie uns bitte gerne per E‑Mail unter: datenschutz@move-ment.at

Betrof­fe­ne Personenkreise:

Kund:innen/Klient:innen, Geschäfts-/Ko­ope­ra­ti­ons­part­ner, Interessenten

Wenn Sie Kund:in/Klient:in von uns sind (z.B. wenn Sie unsere Bera­tungs­leis­tun­gen in Anspruch nehmen, bei uns an einem Lehrgang teil­neh­men), wenn Sie Geschäfts-/Ko­ope­ra­ti­ons­part­ner von uns sind, oder wenn Sie als Inter­es­sent mit uns in Kontakt stehen (z.B. wenn Sie eine Anfrage an uns stellen oder an unseren Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tun­gen teil­neh­men), dann ver­ar­bei­ten wir von Ihnen per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten. Sie finden hier eine Übersicht darüber, wie bei uns in einem solchen Zusam­men­hang die Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten erfolgt:

1. Zwecke der Ver­ar­bei­tung
Wir ver­ar­bei­ten Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten für die Anbahnung, Abwick­lung und Ver­wal­tung von Geschäfts­be­zie­hun­gen. Dies beinhal­tet ins­be­son­de­re folgende Zwecke:

  • Bereit­stel­lung von Infor­ma­tio­nen über unsere Dienst­leis­tun­gen und Veranstaltungen
  • Erstel­lung von Kostenvoranschlägen
  • Ver­trags­an­bah­nung und ‑abwick­lung
  • Erbrin­gung der mit Ihnen ver­ein­bar­ten Aufträge und Dienst­leis­tun­gen (z.B. Beratung, Coaching, Training, Schulung, Befragung, Studie, Analyse, Stif­tungs­trä­ger­schaft etc.) sowie Erstel­lung der dazu nötigen Unter­la­gen und Dokumente
  • Vortrags- und Ver­an­stal­tungs­ma­nage­ment: Orga­ni­sa­ti­on und Durch­füh­rung von Ver­an­stal­tun­gen (ein­schließ­lich Kor­re­spon­denz wie Ein­la­dun­gen, Anmel­de­be­stä­ti­gun­gen, Absa­ge­schrei­ben etc.; Führen von Anwe­sen­heits­lis­ten; Dokumentation)
  • För­der­ab­wick­lung
  • Teilnahme an Ausschreibungen
  • Inan­spruch­nah­me von Leis­tun­gen Dritter
  • Abwick­lung unseres Zah­lungs­ver­kehrs inkl. Verrechnung
  • Ver­wal­tung unserer Bezie­hun­gen zu Kund:innen/Klient:innen und zu Geschäfts-/Ko­ope­ra­ti­ons­part­nern, ein­schließ­lich Kon­takt­pfle­ge und Kommunikation/Korrespondenz
  • Aufbau einer neuen Kund:innen-/Klient:innenbeziehung oder Her­an­tre­ten an Inter­es­sen­ten, ein­schließ­lich der Infor­ma­ti­on über unser Dienst­leis­tungs­an­ge­bot (Marketing)
  • Erfüllung gesetz­li­cher Doku­men­ta­ti­ons- und Über­mitt­lungs­pflich­ten an Dritte.

2. Ver­ar­bei­te­te Daten­ka­te­go­rien
Zu den vor­ste­hend genannten Zwecken ver­ar­bei­ten wir – im jeweils dafür erfor­der­li­chen Umfang – folgende per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten:

  • Kon­takt­in­for­ma­tio­nen (z.B. Firmen-/Name, Anschrift, Tele­fon­num­mer, E‑Mail-Adresse)
  • Ergän­zen­de Stamm­da­ten (z.B. Geschlecht, Anrede, Geburts­da­tum und ‑ort, Nationalität)
  • Sofern Mitarbeiter:innen eines Unter­neh­mens im Rahmen der Ver­trags­er­fül­lung betrof­fe­ne Personen sind: Stamm­da­ten der betr. Mitarbeiter:innen (z.B. Name, Funktion, Kontaktdaten)
  • Weitere Infor­ma­tio­nen, die im Rahmen der jewei­li­gen Auf­trags­ab­wick­lung erfor­der­lich sind, oder die von den betrof­fe­nen Personen mit deren Ein­wil­li­gung angegeben werden, z.B. Daten über Beruf, Aus­bil­dung und Beschäf­ti­gungs­ver­läu­fe, Daten über per­sön­li­che Fähigkeiten/Fertigkeiten, in ein­ge­schränk­tem Umfang Gesund­heits­da­ten (z.B. im Rahmen von Coaching)
  • Geschäfts­be­zo­ge­ne Infor­ma­tio­nen sowie damit zusam­men­hän­gend Daten im Rahmen der Ver­rech­nung (z.B. Ver­trags­da­ten, bei der Leis­tungs­er­brin­gung mit­wir­ken­de Dritte, Unter­schrift, UID-Nummer)
  • Zah­lungs­da­ten (insb. Bank­ver­bin­dung, Adresse)
  • Fir­men­buch­da­ten
  • Boni­täts­da­ten
  • Doku­men­ta­ti­ons­da­ten (z.B. Gesprächs-/Be­ra­tungs­in­hal­te und Ergeb­nis­se im Rahmen der Durch­füh­rung der jewei­li­gen Dienst­leis­tung, Anwe­sen­heits­zei­ten, Korrespondenz).

Die Daten erhalten wir direkt von Ihnen zur Verfügung gestellt (z.B. wenn Sie eine Anfrage an uns stellen), oder wir erheben Ihre Daten selbst im Zuge der Abwick­lung unserer Geschäfts­be­zie­hun­gen (z.B. im Rahmen unserer per­sön­li­chen Bera­tungs­ge­sprä­che). Es ist möglich, dass je nach ange­frag­ter bzw. ver­ein­bar­ter Leistung wenige Daten (z.B. Ihre Kon­takt­da­ten) auch von beauf­tra­gen­den Unter­neh­men stammen. Zusätz­lich können einige Daten aus öffent­lich zugäng­li­chen Quellen ver­ar­bei­tet werden (z.B. Fir­men­buch­da­ten oder Bonitätsdaten).

Soweit wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten direkt von Ihnen selbst erheben, ent­schei­den Sie immer selbst, ob Sie uns die jewei­li­gen Daten bereit­stel­len wollen. Wir werden aller­dings gemein­sa­me Geschäfts­pro­zes­se nur erschwert oder gar nicht abwickeln bzw. eine an uns gestellte Anfrage nicht bear­bei­ten können, wenn Sie uns die genannten Daten nicht im benö­tig­ten Umfang zur Verfügung stellen.

3. Rechts­grund­la­gen der Ver­ar­bei­tung
Wir ver­ar­bei­ten Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten

  • zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durch­füh­rung vor­ver­trag­li­cher Maßnahmen (gemäß Art 6 Abs 1 lit b DSGVO); oder
  • zur Erfüllung von recht­li­chen Ver­pflich­tun­gen (gemäß Art 6 Abs 1 lit c DSGVO), z.B. im Zusam­men­hang mit steu­er­li­chen, gewerbe- oder unter­neh­mens­recht­li­chen Pflichten, ins­be­son­de­re gesetz­li­che Auf­be­wah­rungs­pflich­ten; oder
  • zur Wahrung unserer berech­tig­ten Inter­es­sen (gemäß Art 6 Abs 1 lit f DSGVO), z.B. ziel­ge­rich­te­te Ansprache/Betreuung unserer Kund:innen/Klient:innen und Geschäfts-/Ko­ope­ra­ti­ons­part­ner; Qua­li­täts­si­che­rung und Wei­ter­ent­wick­lung unserer Leis­tun­gen; Durch­set­zung recht­li­cher Ansprüche und Ver­tei­di­gung bei Rechts­strei­tig­kei­ten; oder
  • aufgrund Ihrer erteilten Ein­wil­li­gung (gemäß Art 6 Abs 1 lit a DSGVO, z.B. Wei­ter­ga­be an Dritte, Aus­wer­tung für Mar­ke­ting­zwe­cke oder werbliche Ansprache).
  • Sofern wir sensible Daten ver­ar­bei­ten (z.B. Gesund­heits­da­ten), erfolgt dies gemäß Art 9 Abs 2 DSGVO (vorrangig aufgrund ent­spre­chen­der gesetz­li­cher Vorgaben oder mit Ihrer erteilten Einwilligung).
  • Falls wir Daten zur Erstel­lung von Sta­tis­ti­ken ver­ar­bei­ten (z.B. Alters­ver­tei­lung unserer Klient:innen), dann erfolgt dies gemäß § 7 DSG und Art 89 DSGVO. Es handelt sich bei solchen Sta­tis­ti­ken um aggre­gier­te Daten, d.h. es ist aus den Ergeb­nis­sen kein Per­so­nen­be­zug mehr möglich. Kei­nes­falls verwenden wir solche Daten für Maßnahmen oder Ent­schei­dun­gen gegenüber unseren Kund:innen/Klient:innen.

4. Über­mitt­lung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten an Dritte
Sofern dies zu den oben genannten Zwecken erfor­der­lich ist, über­mit­teln wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten an folgende Stellen außerhalb von move-ment:

  • Vertrags- und Geschäfts­part­ner, die an der Leistung mitwirken (sollen)
  • För­der­ge­ber
  • Von uns ein­ge­setz­te IT-Dienstleister
  • Banken zur Abwick­lung des Zahlungsverkehrs
  • Behörden
  • Rechts­bei­stän­de, Gerichte, Schlichtungsstellen.
  • Sofern wir im Rahmen unserer Leis­tungs­er­brin­gung sog. Auf­trags­ver­ar­bei­ter lt. DSGVO hin­zu­zie­hen, haben wir mit diesen ent­spre­chen­de Auf­trags­ver­ar­bei­tungs­ver­trä­ge gem. Art. 28 DSGVO abge­schlos­sen. Damit sind die betref­fen­den Dienst­leis­ter dazu ver­pflich­tet, Ihre Daten ent­spre­chend der geltenden daten­schutz­recht­li­chen Vorgaben und nur zu den von uns vor­ge­ge­be­nen Zwecken zu verarbeiten.

5. Spei­cher­dau­er
Wir speichern Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten bis zum Ende unserer Geschäfts­be­zie­hung bzw. bis zur voll­stän­di­gen Bear­bei­tung Ihrer Anfrage, jeden­falls aber für die Dauer von gesetz­li­chen Auf­be­wah­rungs- und Doku­men­ta­ti­ons­pflich­ten (diese ergeben sich u.a. aus der Bun­des­ab­ga­ben­ord­nung, BAO und aus dem Unter­neh­mens­ge­setz­buch, UGB) oder solange etwaige recht­li­che Ansprüche noch nicht verjährt sind, für deren Gel­tend­ma­chung, Ausübung oder Abwehr die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten benötigt werden. Danach löschen wir Ihre Daten.

AMS-Teilnehmer:innen

Wir infor­mie­ren Sie hier darüber, wie wir – die move-ment Personal- und Unter­neh­mens­be­ra­tung GmbH („move-ment“) – Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­ar­bei­ten, wenn Sie vom Arbeits­markt­ser­vice (AMS) zu uns zuge­wie­sen wurden.

Dies betrifft folgende Projekte:

» AQUA – Ori­en­tie­rung im Berufs­bild
» AQUA – Arbeits­platz­na­he Qua­li­fi­zie­rung
» BBE Early Inter­ven­ti­on 50+
» Clearing4YOU
» JOB!Kompetenz
» KARRIERE:Management 50+
» Praktika vor Impla­ce­ment­stif­tun­gen
» STOP and GO!
» Top in Job Jugend­li­che
» WEST WORK
» #job

1. Zwecke der Daten­ver­ar­bei­tung
Wir wurden vom Arbeits­markt­ser­vice (AMS) betraut, Sie bei der Inte­gra­ti­on in den Arbeits­markt zu unter­stüt­zen. In diesem Zusam­men­hang ver­ar­bei­ten wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten – je nachdem, an welchem unserer Projekte Sie teil­neh­men – zur Erbrin­gung folgender Leistungen:

» AQUA – Ori­en­tie­rung im Berufsbild

  • Fest­stel­lung der prak­ti­schen Eignung für Berufe in allen Branchen
  • Formale Abwick­lung in Zusam­men­ar­beit mit dem AMS und den jewei­li­gen Praktikumsbetrieben

» AQUA – Arbeits­platz­na­he Qualifizierung

  • Formale Abwick­lung und Abklärung in Zusam­men­ar­beit mit dem AMS, den jewei­li­gen Aus­bil­dungs­be­trie­ben und den Schulungsanbietern/Weiterbildungseinrichtungen (u.a. Abklärung von Zugangs­be­stim­mun­gen, Erstel­lung eines Bil­dungs­plans, Anmeldung zu Schu­lun­gen, Kontrolle des Aus­bil­dungs­ver­lau­fes, Erfüllung von Infor­ma­ti­ons- und Dokumentationspflichten)
  • Durch­füh­rung von per­sön­li­chen Beratungsgesprächen
  • (Bedarfs­ori­en­tier­tes) Coaching während des Ausbildungsverlaufs
  • Durch­füh­rung von Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tun­gen und Jobbörsen (optional)

» BBE Early Inter­ven­ti­on 50+

  • Beruf­li­che Stand­ort­be­stim­mung und Erhebung des Qualifizierungsbedarfs
  • Durch­füh­rung einer Kompetenz- und Potenzialanalyse
  • Erstel­lung / Über­ar­bei­tung von Bewerbungsunterlagen
  • Erwei­te­rung der Bewerbungskompetenzen/Bewerbungsstrategien
  • Ver­mitt­lungs­un­ter­stüt­zung und Her­stel­lung von Unternehmenskontakten
  • Aufzeigen von Lösungs­we­gen für Integrationshindernisse
  • Festlegen von konkreten Umsetzungsschritten
  • Her­stel­len eines Kontakts zu anderen Ein­rich­tun­gen (im Bedarfsfall)
  • Durch­füh­rung von Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tun­gen (optional)

» Clearing4YOU

  • Abklärung der beruf­li­chen Ausgangssituation
  • Abklärung der Aktua­li­tät der Berufsausbildung
  • Abklärung der Berufschancen
  • Berufs­fel­der­wei­te­rung (im Bedarfsfall)
  • Abklärung der Qua­li­fi­zie­rungs­eig­nung (im Bedarfsfall)
  • Einsatz der jobIMPULS-Methode (im Bedarfsfall)
  • Abwick­lung der Ter­min­ver­ein­ba­rung über ein Online-Buchungs­ser­vice (Online-Ter­min­bu­chung)

» JOB!Kompetenz

  • Erfassung der Aus­gangs­si­tua­ti­on und indi­vi­du­el­le Abklärung (z.B. beruf­li­che Ziele, gesund­heit­li­che Ein­schrän­kun­gen, Rah­men­be­din­gun­gen für die Stellensuche)
  • Beruf­li­che Orientierung
  • Bewer­bungs­ma­nage­ment
  • Infor­ma­tio­nen zu Arbeits­markt, Qua­li­fi­ka­ti­ons­maß­nah­men, För­der­mög­lich­kei­ten des AMS etc.
  • Festlegen der weiteren Vorgangsweise

» KARRIERE:Management 50+

  • Indi­vi­du­el­le Ori­en­tie­rungs- und Qualifizierungsberatung
  • Erar­bei­ten von Lösungs­we­gen für Integrationshemmnisse
  • Aktive Ver­mitt­lungs­un­ter­stüt­zung / Unter­stüt­zung bei Kontakten zu Unter­neh­men für Praktika und freie Stellen
  • Zusam­men­ar­beit mit dem AMS und mit Firmen in der Region zur Unter­stüt­zung der Arbeitsaufnahme
  • Erwerb bzw. Ver­tie­fung von EDV-Kennt­nis­sen im Zusam­men­hang mit Bewerbungen
  • Erhalt bzw. Erhöhung der Beschäftigungsfähigkeit
  • Durch­füh­rung von Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tun­gen (optional)

» Praktika vor Implacementstiftungen

  • Klärung der Eignung für den jeweils rele­van­ten Berufsbereich
  • Formale Abwick­lung in Zusam­men­ar­beit mit dem AMS und den jewei­li­gen Praktikumsbetrieben
  • Durch­füh­rung von Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tun­gen (optional)

» STOP and GO!

Modul Bewer­bungs­cen­ter:

  • Unter­stüt­zung bei der Erstel­lung der Bewerbungsunterlagen

Modul Abklärung:
Indi­vi­du­el­le Beratung und Analyse:

  • Analyse der Ausgangsvoraussetzungen
  • Durch­füh­rung einer Kompetenz- und Potenzialanalyse
  • Einsatz der jobIMPULS-Methode (im Bedarfsfall)
  • Aufzeigen von Lösungs­we­gen hin­sicht­lich der bestehen­den Integrationshemmnisse
  • Festlegen konkreter Umsetzungsschritte
  • Her­stel­len von Kontakten zu anderen Einrichtungen

Modul Ver­mitt­lung:

  • Ver­mitt­lungs­un­ter­stüt­zung
  • Her­stel­lung von Kontakten zu Unternehmen
  • Zusam­men­ar­beit mit dem AMS und mit Betrieben der Region zur Unter­stüt­zung der Arbeitsaufnahme
  • Bewer­bungs­ma­nage­ment
  • Beruf­li­che Integration
  • Einsatz der jobIMPULS-Methode (im Bedarfsfall)

Modul Beratung und Case Manage­ment:
Indi­vi­du­el­le Beratung und Analyse:

  • Analyse der Ausgangsvoraussetzungen
  • Abklärung Pen­si­ons­stich­tag
  • Durch­füh­rung einer Kompetenz- und Potenzialanalyse
  • Einsatz der jobIMPULS-Methode (im Bedarfsfall)
  • Aufzeigen von Lösungs­we­gen hin­sicht­lich der bestehen­den Integrationshemmnisse
  • Festlegen konkreter Umsetzungsschritte
  • Ent­wi­ckeln von Hilfssystemen/Netzwerken
  • Ver­mitt­lungs­un­ter­stüt­zung
  • Her­stel­len von Kontakten zu anderen Ein­rich­tun­gen und Unternehmen
  • Zusam­men­ar­beit mit dem AMS und mit Firmen der Region zur Unter­stüt­zung der Arbeitsaufnahme
  • Nach­be­treu­ung nach beruf­li­chem (Wieder)Einstieg (im Bedarfsfall)

» Top in Job Jugendliche

  • Erfassung der Aus­gangs­si­tua­ti­on und indi­vi­du­el­le Abklärung (z.B. beruf­li­che Ziele, gesund­heit­li­che Ein­schrän­kun­gen, Rah­men­be­din­gun­gen für die Stellensuche)
  • Beruf­li­che Orientierung
  • Bewer­bungs­ma­nage­ment
  • Infor­ma­tio­nen zu Arbeits­markt, Qua­li­fi­ka­ti­ons­maß­nah­men, Unter­stüt­zungs­mög­lich­kei­ten des AMS etc.
  • Festlegen der weiteren Vorgangsweise

» WEST WORK

  • Analyse der Ausgangsvoraussetzungen
  • Her­aus­ar­bei­ten der per­sön­li­chen Kompetenzen
  • Aufzeigen von Risiken/Auswirkungen bei lang­fris­ti­ger gering­fü­gi­ger Beschäftigung
  • Aufzeigen von Res­sour­cen, Per­spek­ti­ven und Umset­zungs­schrit­ten für den Weg in ein exis­tenz­si­chern­des voll­ver­si­che­rungs­pflich­ti­ges Dienstverhältnis
  • Ent­wick­lung von Lösungs­we­gen für Integrationshemmnisse
  • Aktive Ver­mitt­lungs­tä­tig­kei­ten und Vermittlungsunterstützung
  • Einsatz der jobIMPULS-Methode

» #job

  • Erfassung der Ausgangssituation
  • Indi­vi­du­el­le Abklärung (z.B. beruf­li­che Ziele, gesund­heit­li­che Ein­schrän­kun­gen, Rah­men­be­din­gun­gen für die Stellensuche)
  • Beruf­li­che Orientierung
  • Bewer­bungs­ma­nage­ment
  • Infor­ma­tio­nen zu Arbeits­markt, Qua­li­fi­ka­ti­ons­maß­nah­men, För­der­mög­lich­kei­ten des AMS etc.
  • Festlegen der weiteren Vorgangsweise

2. Ver­ar­bei­te­te Daten­ka­te­go­rien
Unser Beratungs- und Unter­stüt­zungs­an­ge­bot im Rahmen unserer Projekte und Leis­tun­gen (wie in Punkt 1 angeführt) ist sehr viel­fäl­tig, und zusätz­lich bestehen bei den Teilnehmer:innen jeweils unter­schied­li­che Aus­gangs­kri­te­ri­en. Daher ver­ar­bei­ten wir ver­schie­de­ne Daten in unter­schied­li­chem Umfang, jedoch immer nur in dem Ausmaß, wie es zur Erfüllung unserer Leistung im jewei­li­gen Ein­zel­fall erfor­der­lich ist. Folgende Daten von Ihnen können dabei umfasst sein:

  • Stamm­da­ten (z.B. Name, Adresse, Telefonnummer)
  • Daten über Beruf und Ausbildung
  • Daten über wirt­schaft­li­che und soziale Rahmenbedingungen
  • Gesund­heits­da­ten (z.B. gesund­heit­li­che
    Ein­schrän­kun­gen, die die beruf­li­che Ver­wen­dung
    berühren; Daten zur Unfall­mel­dung gemäß § 40a AlVG)
  • Daten über Beschäf­ti­gungs­ver­läu­fe, Arbeit­su­che und Betreuungsverläufe
  • Stamm­da­ten der Arbeitgeber
  • Stamm­da­ten des AQUA-Betriebes (erfolgt nur bei »AQUA)
  • Daten über offene Stellen
  • Daten über das Beschäf­ti­gungs- und Per­so­nal­such­ver­hal­ten der Arbeitgeber.

Diese Daten benötigen wir, um Sie best­mög­lich bei der Errei­chung des mit dem AMS fest­ge­leg­ten Zieles (Inte­gra­ti­on in den Arbeits­markt bzw. Erhöhung der Ver­mitt­lungs­fä­hig­keit) unter­stüt­zen zu können. Wir erhalten dabei Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten größ­ten­teils direkt von Ihnen selbst, z.B. indem Sie uns die Daten im Rahmen von Bera­tungs­ge­sprä­chen per­sön­lich mitteilen. Teilweise erhalten wir Ihre per­sön­li­chen Daten auch vom AMS (z.B. Ihre Stamm­da­ten im Rahmen der Zuweisung zum Projekt), von Ihrem Dienst­ge­ber (im Projekt WEST WORK z.B. Angaben über Ihren Qua­li­fi­ka­ti­ons­be­darf), oder von Ihrem Aus­bil­dungs­be­trieb oder Ihren Wei­ter­bil­dungs­ein­rich­tun­gen (im Projekt AQUA z.B. betref­fend den Ausbildungsverlauf).

Bitte beachten Sie:
Wir ver­ar­bei­ten diese Daten als sog. Auf­trags­ver­ar­bei­ter, d.h. auf Weisung und zu Zwecken des AMS.
Wenn Sie uns die Daten, um die wir Sie bitten, nicht zur Verfügung stellen, können wir die vom AMS beauf­trag­te Beratung für Sie unter Umständen nicht ord­nungs­ge­mäß abwickeln, oder Sie können grund­sätz­lich nicht am betref­fen­den Projekt teilnehmen.

Wir ver­ar­bei­ten Ihre Daten äußerst sorg­fäl­tig und ver­ant­wor­tungs­voll. Unsere Mitarbeiter:innen sind zur Ver­trau­lich­keit ver­pflich­tet. Wir beachten bei der Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten die gesetz­li­chen Daten­schutz­vor­schrif­ten (DSG und DSGVO) und ver­ar­bei­ten die Daten unter Anwendung ange­mes­se­ner Datensicherheitsmaßnahmen.

3. Daten­ver­ar­bei­tung für unsere eigenen Zwecke
Nur in geson­der­ten Fällen ver­ar­bei­ten wir Ihre Daten zu eigenen Zwecken (also ohne Beauf­tra­gung des AMS). Dann sind wir sog. Ver­ant­wort­li­cher der Daten­ver­ar­bei­tung. Solche Zwecke können ins­be­son­de­re sein:

  • Qua­li­täts­si­che­rung unserer Arbeit und der formalen Abläufe, z.B. im Zusam­men­hang mit Ihren Schu­lungs­an­mel­dun­gen bei externen Bil­dungs­ein­rich­tun­gen und dem Einholen von Teilnahmenachweisen
  • Gewähr­leis­tung der IT-Sicher­heit, z.B. bei Ihrer Nutzung unserer Teilnehmer:innen-Tablets
  • Erfüllung unserer gewerbe-/un­ter­neh­mens­recht­li­chen Pflichten, ins­be­son­de­re von Auf­be­wah­rungs- und Nach­weis­pflich­ten gegenüber Dritten
  • Durch­set­zung recht­li­cher Ansprüche und Ver­tei­di­gung bei Rechtsstreitigkeiten
  • Erstel­lung von Schulungs-/Trai­nings­vi­de­os
  • Öffent­lich­keits­ar­beit
  • Erstel­lung von Statistiken.

Auch bei einer Daten­ver­ar­bei­tung für unsere eigenen Zwecke erheben und verwenden wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten immer nur in dem Umfang, wie es zur Erfüllung der jewei­li­gen Zwecke erfor­der­lich ist.

Dies kann in erster Linie folgende per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten von Ihnen betreffen:

  • Ihre Stamm­da­ten (z.B. Name, Kontaktdaten)
  • Allfällig von uns an Sie zuge­teil­te Passwörter/Nutzungsberechtigungen
  • Bei »AQUA: Daten über geplante und absol­vier­te Qua­li­fi­zie­run­gen im Rahmen Ihrer Pro­jekt­teil­nah­me (z.B. Titel des Kurses, Zeitraum der Schulung, Kosten der Schulung, Teilnahmenachweis)
  • Dokumentationsdaten/Daten zur Ver­rech­nung mit För­der­ge­bern (z.B. Ihre Teil­nah­me­dau­er im jewei­li­gen Projekt, Ihre Anwe­sen­heits­zei­ten, bei »AQUA: von uns für Sie geleis­te­ter Qua­li­fi­zie­rungs­bei­trag, an Sie aus­be­zahl­ter Qualifizierungsbonus)
  • Bild-/To­n­auf­nah­men (z.B. Fotos für unseren News­let­ter, Beiträge für Trainingsvideos).

4. Rechts­grund­la­gen der Daten­ver­ar­bei­tung
Bei der Durch­füh­rung der in Punkt 1 genannten Projekte und Leis­tun­gen sind wir als sog. Auf­trags­ver­ar­bei­ter tätig, d.h. wir ver­ar­bei­ten Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten auf Weisung und zu Zwecken des Arbeits­markt­ser­vice (AMS) (ins­be­son­de­re basierend auf dem Arbeits­markt­ser­vice­ge­setz, AMSG) und zur Erfüllung unserer ver­trag­li­chen und recht­li­chen Ver­pflich­tun­gen dahin­ge­hend.
Der daten­schutz­recht­lich Ver­ant­wort­li­che der Daten­ver­ar­bei­tung ist in diesem Fall das AMS!

Nur in jenen Fällen, wo wir per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten für unsere eigenen Zwecke ver­ar­bei­ten (siehe dazu Punkt 3), sind wir Ver­ant­wort­li­cher der jewei­li­gen Daten­ver­ar­bei­tung. Wir ver­ar­bei­ten dabei Ihre Daten auf folgenden Rechtsgrundlagen:

  • Erfüllung von recht­li­chen Ver­pflich­tun­gen (gemäß Art 6 Abs 1 lit c DSGVO)
    (z.B. Auf­be­wah­rungs-/Nach­weis­pflich­ten im Rahmen der Leis­tungs­ab­rech­nung); oder
  • Wahrung unserer berech­tig­ten Inter­es­sen (gemäß Art 6 Abs 1 lit f DSGVO) (z.B. Qua­li­täts­si­che­rung unserer Arbeit und der formalen Abläufe, Gewähr­leis­tung der IT-Sicher­heit); oder
  • Ihre erteilte Ein­wil­li­gung (gemäß Art 6 Abs 1 lit a DSGVO) (z.B. für Foto-/Vi­deo­auf­nah­men).

Falls wir Daten zur Erstel­lung von Sta­tis­ti­ken ver­ar­bei­ten (z.B. Alters­ver­tei­lung unserer Teilnehmer:innen), dann erfolgt dies gemäß § 7 DSG und Art 89 DSGVO. Es handelt sich bei solchen Sta­tis­ti­ken um aggre­gier­te Daten, d.h. es ist aus den Ergeb­nis­sen kein Per­so­nen­be­zug mehr möglich. Kei­nes­falls verwenden wir solche Daten für Maßnahmen oder Ent­schei­dun­gen gegenüber unseren Teilnehmer:innen.

5. Über­mitt­lung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten

(a) move-ment als Auf­trags­ver­ar­bei­ter des AMS:

Dem AMS geben wir ins­be­son­de­re bekannt:

  • Datum des Beginns Ihrer Teilnahme
  • Datum und Grund der Been­di­gung Ihrer Teilnahme
  • Ihre Abwe­sen­heits­zei­ten und den jewei­li­gen Grund
  • Einen indi­vi­du­el­len Bericht, der dem AMS zur weiteren Betreuung dient
  • Indi­vi­du­el­le Ausbildungsinhalte/den Lern- und Prü­fungs­er­folg (nur bei » AQUA)
  • Den von Ihnen erstell­ten Lebenslauf.

Sofern wir vom AMS damit beauf­tragt sind, über­mit­teln wir ver­mitt­lungs­re­le­van­te Daten (z.B. Ihren Lebens­lauf) auch an poten­zi­el­le Arbeit­ge­ber oder Arbeits­er­pro­bungs- und Arbeits­trai­nings­stel­len. Dies erfolgt von uns in ent­spre­chen­der Abstim­mung mit Ihnen.

Im Rahmen vom Projekt »AQUA – Arbeits­platz­na­he Qua­li­fi­zie­rung über­mit­teln wir Daten, die für die Umsetzung Ihrer Qua­li­fi­zie­rung relevant sind, auch an folgende Stellen:

  • Aus­bil­dungs­be­trieb (z.B. Stamm­da­ten, ver­ein­bar­te Qualifizierungen)
  • Wei­ter­bil­dungs­ein­rich­tun­gen (insb. Daten im Rahmen von Schulungs-/Prü­fungs­an­mel­dun­gen oder Teil­nah­me­nach­wei­sen – Dies erfolgt in unserem berech­tig­ten Interesse an einem rei­bungs­lo­sen Ablauf zur Erfüllung der Fördervorgaben.)
  • Lehr­lings­stel­le gemäß § 30 BAG und Berufs­schu­len (Mel­de­da­ten im Fall einer ver­kürz­ten Lehre).

Wir setzen in einigen Projekten im Auftrag des AMS im Rahmen spe­zi­fi­scher Abklä­rungs- und Ver­mitt­lungs­tä­tig­kei­ten die EDV-basierte Bera­tungs­me­tho­de „JobIMPULS“ ein. Der Betreiber des Systems ist die jobnet.AG, die in diesem Fall als Sub-Auf­trags­ver­ar­bei­ter des AMS tätig ist.
Wenn Sie an dieser Bera­tungs­me­tho­de teil­neh­men, werden die dafür erfor­der­li­chen per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten (z.B. Name, Kennwort, Eckdaten zu Aus­bil­dung, Berufs­wunsch, usw.) von uns ent­spre­chend in das System ein­ge­tra­gen und so an die jobnet.AG über­mit­telt (z.B. für die Frei­schal­tung der Nutzung, für das Auflisten von passenden Stel­len­an­zei­gen usw.). Wir haben mit der jobnet.AG einen ent­spre­chen­den Auf­trags­ver­ar­bei­tungs­ver­trag gem. Art. 28 DSGVO abge­schlos­sen, der den Dienst­leis­ter dazu ver­pflich­tet, dass Ihre Daten ent­spre­chend den geltenden daten­schutz­recht­li­chen Vorgaben und nur zu den vom AMS vor­ge­ge­be­nen Zwecken ver­ar­bei­tet werden.

Wenn Sie selbst auf die ver­schie­de­nen Angebote von „JobIMPULS“ zugreifen bzw. Ver­ar­bei­tun­gen im System durch­füh­ren möchten, müssen Sie vorab in die Daten­ver­ar­bei­tung durch die jobnet.AG ein­wil­li­gen. Die ent­spre­chen­de Daten­schutz­er­klä­rung der jobnet.AG dahin­ge­hend können Sie im Verlauf der Beratung recht­zei­tig einsehen.

(b) move-ment als Ver­ant­wort­li­cher:
Soweit dies zu den in Punkt 3 ange­führ­ten Zwecken erfor­der­lich ist, über­mit­teln wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten an folgende Empfänger außerhalb von move-ment:

  • Wei­ter­bil­dungs­ein­rich­tun­gen (ins­be­son­de­re im Rahmen von Schulungs-/Prü­fungs­an­mel­dun­gen und Ihren Teil­nah­me­nach­wei­sen über absol­vier­te Qua­li­fi­zie­run­gen bei »AQUA)
  • För­der­ge­ber (z.B. Stamm­da­ten, Zeitraum der Projektteilnahme)
  • Von uns ein­ge­setz­te (IT-)Dienstleister
  • Behörden
  • Rechts­bei­stän­de, Gerichte, Schlichtungsstellen.
  • Sofern wir im Rahmen unserer Leis­tungs­er­brin­gung sog. Auf­trags­ver­ar­bei­ter lt. DSGVO hin­zu­zie­hen, haben wir mit diesen ent­spre­chen­de Auf­trags­ver­ar­bei­tungs­ver­trä­ge gem. Art. 28 DSGVO abge­schlos­sen. Damit sind die betref­fen­den Dienst­leis­ter dazu ver­pflich­tet, Ihre Daten ent­spre­chend der geltenden daten­schutz­recht­li­chen Vorgaben und nur zu den von uns vor­ge­ge­be­nen Zwecken zu verarbeiten.

6. Spei­cher­dau­er
Wir speichern Ihre Daten für das AMS noch 6 Monate nach Ende unseres Vertrages mit dem AMS.

Per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten, die wir für unsere eigenen Zwecke ver­ar­bei­ten, speichern wir für die Dauer von gesetz­li­chen Auf­be­wah­rungs- und Doku­men­ta­ti­ons­pflich­ten oder solange etwaige recht­li­che Ansprüche noch nicht verjährt sind, für deren Gel­tend­ma­chung, Ausübung oder Abwehr die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten benötigt werden. Danach löschen wir Ihre Daten.

Ver­ar­bei­tung der Daten im Rahmen der Online-Ter­min­bu­chung bei » Clearing4YOU

Wir infor­mie­ren Sie hier darüber, wie wir – die move-ment Personal- und Unter­neh­mens­be­ra­tung GmbH („move-ment“) – Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­ar­bei­ten, wenn wir die Ter­min­ver­ein­ba­rung für Ihr Erst­ge­spräch bei » Clearing4YOU über unser Online-Buchungs­sys­tem abwickeln.

1. Zweck der Daten­ver­ar­bei­tung
Wir wurden vom Arbeits­markt­ser­vice Wien (AMS) betraut, im Rahmen unserer Bera­tungs­leis­tung im Projekt Clearing4YOU ein gemein­sa­mes Erst­ge­spräch mit Ihnen zu ver­ein­ba­ren. Wir wickeln die Ter­min­ver­ein­ba­rung für das Erst­ge­spräch über ein Online-Buchungs­ser­vice ab und ver­ar­bei­ten zu diesem Zweck Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten.

2. Ver­ar­bei­te­te Daten­ka­te­go­rien
Über das Online-Buchungs­ser­vice reser­viert Ihr:e AMS-Berater:in für Sie einen bei uns ver­füg­ba­ren Termin für Ihr Erst­ge­spräch. Folgende per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten werden dabei an uns übermittelt:

  • Ihr Vor- und Nachname
  • Ihre E‑Mail-Adresse
  • Ihre mobile Rufnummer
  • Der aus­ge­wähl­te Termin
  • Die gebuchte Leistung.

Diese Angaben sind Pflicht­an­ga­ben, d.h. sie werden benötigt, um einen Termin über das Online-Buchungs­ser­vice reser­vie­ren zu können. Wenn diese Angaben nicht gemacht werden, ist eine Ter­min­ver­ein­ba­rung nur auf einem anderen Kom­mu­ni­ka­ti­ons­weg (z.B. tele­fo­nisch) möglich.

Ihr:e AMS-Berater:in kann auch noch weitere Angaben machen, die für die Ter­min­ver­ga­be hilfreich sind (z.B. Name AMS-Berater:in, sonstige Anmer­kun­gen). Diese Angaben sind jedoch nicht ver­pflich­tend, um einen Termin über das Online-Buchungs­ser­vice reser­vie­ren zu können.

Wir erhalten bei jeder Online-Buchung, die Ihr:e AMS-Berater:in für Sie vornimmt, eine auto­ma­ti­sier­te E‑Mail mit den von ihm:ihr ein­ge­ge­be­nen Daten wie Ihrem voll­stän­di­gen Namen, Ihre Kon­takt­da­ten und die gebuchte Leistung. Dies erfolgt zu dem Zweck, tech­ni­sche Störungen oder eine miss­bräuch­li­che Nutzung des Dienstes auf­zu­klä­ren oder zu verhindern.

3. Rechts­grund­la­gen der Ver­ar­bei­tung
Wir ver­ar­bei­ten Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten

  • zur Wahrung unseres berech­tig­ten Inter­es­ses an einer effi­zi­en­ten und möglichst unbü­ro­kra­ti­schen Abwick­lung der Ter­min­ver­ein­ba­run­gen für alle Betei­lig­ten (gemäß Art 6 Abs1 lit f DSGVO); sowie
  • zur Ver­trags­er­fül­lung mit dem AMS bzw. zur Durch­füh­rung erfor­der­li­cher vor­ver­trag­li­cher Maßnahmen (wie hier die Ter­min­ver­ein­ba­rung im Vorfeld der Beratung).

4. Über­mitt­lung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten an Dritte
Technisch wird die Ter­min­ver­ga­be über den externen Dienst „Termin-online-buchen“ im Rahmen einer Auf­trags­ver­ar­bei­tung umgesetzt. Betreiber dieses Dienstes ist die Bentjen Software GmbH, Hebelweg 8, 76275 Ettlingen. Die Daten­ver­ar­bei­tung durch den Betreiber geschieht auf Basis einer Ver­ein­ba­rung, die den daten­schutz­recht­li­chen Anfor­de­run­gen ent­spricht und bei der die Daten­si­cher­heit gewähr­leis­tet wird. Detail­lier­te Infor­ma­tio­nen finden Sie in der Daten­schutz­er­klä­rung des Betrei­bers, die auf dessen Webseite einsehbar ist (www.termin-online-buchen.de bzw. https://termin-online-buchen.de/doc/Termin-online-buchen-Datenschutz.pdf).

5. Spei­cher­dau­er
Wir speichern Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten so lange, wie wir es für den Zweck, für den sie bear­bei­tet werden, als notwendig erachten bzw. wie dies im Rahmen der Ver­trags­er­fül­lung mit dem AMS erfor­der­lich ist. Jeden­falls speichern wir Ihre Daten für die Dauer von gesetz­li­chen Auf­be­wah­rungs- und Doku­men­ta­ti­ons­pflich­ten oder solange etwaige recht­li­che Ansprüche noch nicht verjährt sind, für deren Gel­tend­ma­chung, Ausübung oder Abwehr die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten benötigt werden. Danach löschen wir Ihre Daten.

Teilnehmer:innen im Rahmen der Arbeitsstiftungen

Wir infor­mie­ren Sie hier darüber, wie wir – die move-ment Unter­neh­mens­be­ra­tung GmbH („move-ment“) – Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­ar­bei­ten, wenn Sie bei uns an einer Arbeits­stif­tung teilnehmen.

Um Ihnen dabei einen besseren Überblick zu ermög­li­chen, haben wir unsere Arbeits­stif­tun­gen in der folgenden Übersicht auf­ge­lis­tet. So finden Sie schneller die jewei­li­gen Infor­ma­tio­nen, die auf Sie zutreffen: Durch einen Klick auf die jeweilige Stif­tungs­be­zeich­nung können Sie die Infor­ma­tio­nen zu Ihrer Arbeits­stif­tung direkt aufrufen.

(Genauere Angaben über Ziele, Inhalte und Ablauf unserer Arbeits­stif­tun­gen finden Sie auf unserer Inter­net­sei­te unter: Projekte für Arbeit­su­chen­de und unter: Arbeits­stif­tung.)

Unsere Infor­ma­tio­nen zur Daten­ver­ar­bei­tung finden Sie hier nachfolgend:

Übersicht über unsere Arbeitsstiftungen:

IMPLA­CE­MENT-Stiftung 45+ / Kli­ma­stif­tung / Unternehmensstiftungen

1. Zwecke der Daten­ver­ar­bei­tung
Wir sind Träger dieser Arbeits­stif­tun­gen und unter­stüt­zen Sie dabei beim Einstieg in ein zukünf­ti­ges Dienst­ver­hält­nis durch theo­re­ti­sche und prak­ti­sche Aus­bil­dun­gen. In diesem Zusam­men­hang ver­ar­bei­ten wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ins­be­son­de­re zur Erfüllung folgender Leistungen:

» IMPLA­CE­MENT-Stiftung 45+ / » Klimastiftung

  • Beratung im Rahmen der För­der­ab­wick­lung (Arbeits­markt­ser­vice, Land Steiermark)
  • Erhebung Ihres Qualifizierungsbedarfes
  • Erstel­lung eines konkreten Bildungsplans
  • Beglei­tung und Betreuung im Verlauf der Stiftung
  • Formale Abwick­lung der Qualifizierungsförderung
  • Durch­füh­rung von Informationsveranstaltungen

» Unter­neh­mens­stif­tun­gen

  • Beratung im Rahmen der Berufsorientierung
  • Erhebung Ihres Qua­li­fi­zie­rungs­be­dar­fes und Ihrer beruf­li­chen Laufbahn
  • Erstel­lung eines konkreten Maßnahmenplans
  • Beglei­tung und Betreuung im Verlauf der Stiftung
  • Formale Abwick­lung der Qualifizierungsförderung
  • Durch­füh­rung von Informationsveranstaltungen

2. Ver­ar­bei­te­te Daten­ka­te­go­rien
Zu den vor­ste­hend genannten Zwecken ver­ar­bei­ten wir – im jeweils dafür erfor­der­li­chen Umfang – folgende per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten:

  • Stamm­da­ten (z.B. Name, Anschrift, Kontaktdaten)
  • Daten über Beruf und Ausbildung
  • Daten über wirt­schaft­li­che und soziale Rahmenbedingungen
  • In ein­ge­schränk­tem Umfang Gesundheitsdaten
  • Stamm­da­ten der bis­he­ri­gen Arbeitgeber
  • Stamm­da­ten von poten­zi­el­len Arbeitgebern
  • Daten über den Aus­bil­dungs- und Betreu­ungs­ver­lauf im Rahmen der Stif­tungs­aus­bil­dung (z.B. Theo­re­ti­sche Aus­bil­dun­gen, Prak­ti­kums­zei­ten, Anwe­sen­heits­lis­ten, Kran­ken­stän­de oder sonstige Ver­hin­de­run­gen während der Aus­bil­dung, Bestä­ti­gun­gen über Kurs-/Schul­be­su­che, Zeugnisse)
  • Infor­ma­tio­nen zu Ihrem AMS-Status.

Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten erhalten wir größ­ten­teils direkt von Ihnen selbst, z.B. indem Sie uns die Daten im Rahmen von Bera­tungs­ge­sprä­chen per­sön­lich mitteilen. Teilweise erhalten wir Ihre Daten auch vom Arbeits­markt­ser­vice (AMS) (z.B. Ihre Stamm­da­ten, Ihren AMS-Status), oder von Ihrem Aus­bil­dungs­be­trieb oder Ihren Wei­ter­bil­dungs­ein­rich­tun­gen (z.B. betref­fend den Aus­bil­dungs­ver­lauf) übermittelt.

Die Daten benötigen wir, um Sie best­mög­lich bei der Errei­chung der ver­ein­bar­ten Ziele unter­stüt­zen zu können, und um unsere recht­li­chen Ver­pflich­tun­gen gegenüber den öffent­li­chen För­der­ge­bern im Rahmen der Arbeits­stif­tung (Land Stei­er­mark, Arbeits­markt­ser­vice) erfüllen zu können. Ohne die Bereit­stel­lung der erfor­der­li­chen Daten können Sie das Stif­tungs­an­ge­bot und die För­der­leis­tung nicht ent­spre­chend nutzen oder grund­sätz­lich nicht an der Arbeits­stif­tung teil­neh­men. In manchen Fällen kann die Bereit­stel­lung Ihrer Daten auch gesetz­lich ver­pflich­tend sein (z.B. Daten zur Unfall­mel­dung gemäß § 40a AlVG).

Wir ver­ar­bei­ten Ihre Daten äußerst sorg­fäl­tig und ver­ant­wor­tungs­voll. Unsere Mitarbeiter:innen sind zur Ver­trau­lich­keit ver­pflich­tet. Wir erheben und verwenden die Daten nur in dem Umfang, wie es zur Erfüllung der jewei­li­gen o.a. Zwecke erfor­der­lich ist. Wir beachten bei der Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten die gesetz­li­chen Daten­schutz­vor­schrif­ten (DSG und DSGVO) und ver­ar­bei­ten die Daten unter Anwendung ange­mes­se­ner Datensicherheitsmaßnahmen.

3. Rechts­grund­la­gen der Daten­ver­ar­bei­tung
Wir ver­ar­bei­ten Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten

  • zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durch­füh­rung vor­ver­trag­li­cher Maßnahmen (gemäß Art 6 Abs 1 lit b DSGVO); oder
  • zur Erfüllung von recht­li­chen Ver­pflich­tun­gen (gemäß Art 6 Abs 1 lit c DSGVO) (z.B. im Zusam­men­hang mit dem Arbeits­lo­sen­ver­si­che­rungs­ge­setz oder mit steu­er­li­chen, gewerbe- oder unter­neh­mens­recht­li­chen Pflichten, insb. gesetz­li­che Auf­be­wah­rungs­pflich­ten); oder
  • zur Wahrung unserer berech­tig­ten Inter­es­sen (gemäß Art 6 Abs 1 lit f DSGVO) (z.B. Qua­li­täts­si­che­rung unserer Arbeit und der formalen Abläufe, ins­be­son­de­re im Zusam­men­hang mit Schu­lungs­an­mel­dun­gen und Einholen von Teil­nah­me­nach­wei­sen; Wahrung der Infor­ma­ti­ons­si­cher­heit; Durch­set­zung und Abwehr von Ansprü­chen); oder
  • in Ein­zel­fäl­len aufgrund Ihrer erteilten Ein­wil­li­gung (gemäß Art 6 Abs 1 lit a DSGVO) (z.B. für Bild­auf­nah­men im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit).
  • Sofern wir sensible Daten ver­ar­bei­ten (z.B. Gesund­heits­da­ten), erfolgt dies gemäß Art 9 Abs 2 DSGVO (vorrangig aufgrund ent­spre­chen­der recht­li­cher Vorgaben oder mit Ihrer erteilten Einwilligung).

Falls wir Daten zur Erstel­lung von Sta­tis­ti­ken ver­ar­bei­ten (z.B. Alters­ver­tei­lung unserer Teilnehmer:innen), dann erfolgt dies gemäß § 7 DSG und Art 89 DSGVO. Es handelt sich bei solchen Sta­tis­ti­ken um aggre­gier­te Daten, d.h. es ist aus den Ergeb­nis­sen kein Per­so­nen­be­zug mehr möglich. Kei­nes­falls verwenden wir solche Daten für Maßnahmen oder Ent­schei­dun­gen gegenüber unseren Teilnehmer:innen.

4. Über­mitt­lung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten an Dritte
Wir über­mit­teln Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten an Stellen außerhalb von move-ment nur, sofern dies zu den oben genannten Zwecken erfor­der­lich ist.

Dem Arbeits­markt­ser­vice (AMS) geben wir ins­be­son­de­re bekannt:

  • Datum des Beginns Ihrer Teilnahme
  • Ihren indi­vi­du­el­len Bildungsplan/Maßnahmenplan mit allen erfor­der­li­chen Eckdaten (Stif­tungs­dau­er, Beruf­li­ches Ziel, Aus­bil­dungs­in­hal­te usw.)
  • Den Lern- und Prüfungserfolg
  • Ihre Abwe­sen­heits­zei­ten und den jewei­li­gen Grund
  • Datum und Grund der Been­di­gung Ihrer Teilnahme
  • Indi­vi­du­el­le Berichte, die dem AMS zur weiteren Betreuung dienen.

Im Rahmen des Bewerbungsprozesses/Personalauswahlverfahrens kann Ihr Lebens­lauf von uns an poten­zi­el­le Ausbildungsbetriebe/Personalaufnehmende Unter­neh­men wei­ter­ge­lei­tet werden.

Wir über­mit­teln im jewei­li­gen Ein­zel­fall erfor­der­li­che Daten zudem an folgende Stellen:

  • Aus­bil­dungs­be­trieb (z.B. Stamm­da­ten, ver­ein­bar­te Qualifizierungen)
  • Bildungs- und Wei­ter­bil­dungs­an­bie­ter (ins­be­son­de­re Daten im Rahmen von Schulungs-/
    Prü­fungs­an­mel­dun­gen oder von Teil­nah­me­nach­wei­sen – Dies erfolgt in unserem berech­tig­ten Interesse an einem rei­bungs­lo­sen Ablauf zur Erfüllung der Fördervorgaben.)
  • Lehr­lings­stel­le gemäß § 30 BAG und Berufs­schu­len (Mel­de­da­ten im Fall einer ver­kürz­ten Lehre)
  • För­der­ge­ber (z.B. Land Stei­er­mark) (z.B. Stamm­da­ten, Zeitraum der Teilnahme)
  • Von uns ein­ge­setz­te (IT-)Dienstleister
  • Behörden
  • Rechts­bei­stän­de, Gerichte, Schlichtungsstellen.

Sofern wir im Rahmen unserer Leis­tungs­er­brin­gung sog. Auf­trags­ver­ar­bei­ter lt. DSGVO hin­zu­zie­hen, haben wir mit diesen ent­spre­chen­de Auf­trags­ver­ar­bei­tungs­ver­trä­ge gem. Art. 28 DSGVO abge­schlos­sen. Damit sind die betref­fen­den Dienst­leis­ter dazu ver­pflich­tet, Ihre Daten ent­spre­chend der geltenden daten­schutz­recht­li­chen Vorgaben und nur zu den von uns vor­ge­ge­be­nen Zwecken zu verarbeiten.

5. Spei­cher­dau­er
Wir speichern Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten für die Dauer von gesetz­li­chen Auf­be­wah­rungs- und Doku­men­ta­ti­ons­pflich­ten oder solange etwaige recht­li­che Ansprüche noch nicht verjährt sind, für deren Gel­tend­ma­chung, Ausübung oder Abwehr die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten benötigt werden. Danach löschen wir Ihre Daten.

Offene Regio­nal­stif­tung Stei­er­mark / Offene Insol­venz­stif­tung Steiermark

Ver­ant­wort­li­che der Datenverarbeitung:

Stif­tungs­trä­ger
Stei­ri­sche Arbeits­för­de­rungs­ge­sell­schaft m.b.H. („StAF“)
Schö­nau­gas­se 8a, 8010 Graz
Bereich Stif­tun­gen
E‑Mail: datenschutz@staf.or.at

Koope­ra­ti­ons­part­ner
move-ment Personal- und Unter­neh­mens­be­ra­tung GmbH („move-ment“)
Nibe­lun­gen­gas­se 54, 8010 Graz
Bereich Daten­schutz
E‑Mail: datenschutz@move-ment.at

1. Zwecke der Daten­ver­ar­bei­tung
Wir – move-ment – sind Koope­ra­ti­ons­part­ner der StAF GmbH, die Träger der Offenen Regio­nal­stif­tung Stei­er­mark und der Offenen Insol­venz­stif­tung Stei­er­mark ist. Gemeinsam unter­stüt­zen wir Sie beim Einstieg in ein zukünf­ti­ges Dienst­ver­hält­nis durch Berufs­ori­en­tie­rung, Aus- und Wei­ter­bil­dung sowie Aktive Arbeits­su­che. Dies beinhal­tet ins­be­son­de­re folgende Leis­tun­gen, welche vorrangig von uns (move-ment) erbracht werden:

  • Beratung im Rahmen der För­der­ab­wick­lung (Arbeits­markt­ser­vice, Land Stei­er­mark), inkl. Durch­füh­rung von Informationsveranstaltungen
  • Erhebung Ihres Qualifizierungsbedarfes
  • Erstel­lung eines konkreten Maßnahmenplans
  • Beglei­tung und Betreuung im Verlauf der Arbeitsstiftung
  • Formale Abwick­lung der Qualifizierungsförderung.

2. Ver­ar­bei­te­te Daten­ka­te­go­rien
Zu den vor­ste­hend genannten Zwecken ver­ar­bei­ten wir – im jeweils dafür erfor­der­li­chen Umfang – folgende per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten:

  • Stamm­da­ten (Name, Anschrift, Kon­takt­da­ten etc.)
  • Daten über Beruf und Ausbildung
  • Daten über wirt­schaft­li­che und soziale Rahmenbedingungen
  • In ein­ge­schränk­tem Umfang Gesundheitsdaten
  • Stamm­da­ten der bis­he­ri­gen Arbeitgeber
  • Stamm­da­ten von poten­zi­el­len Arbeitgebern
  • Daten über den Aus­bil­dungs- und Betreu­ungs­ver­lauf im Rahmen der Stif­tungs­aus­bil­dung (z.B. Theo­re­ti­sche Aus­bil­dun­gen, Prak­ti­kums­zei­ten, Kran­ken­stän­de oder sonstige Ver­hin­de­run­gen während der Aus­bil­dung, Bestä­ti­gun­gen über Kurs-/Schul­be­su­che)
  • Infor­ma­tio­nen zu Ihrem AMS-Status.

Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten erhalten wir größ­ten­teils direkt von Ihnen selbst, z.B. indem Sie uns die Daten im Rahmen von Bera­tungs­ge­sprä­chen per­sön­lich mitteilen. Teilweise erhalten wir Ihre Daten auch vom Arbeits­markt­ser­vice (AMS) (z.B. Ihre Stamm­da­ten, Ihren AMS-Status), von Ihrem Aus­bil­dungs­be­trieb oder Ihren Wei­ter­bil­dungs­ein­rich­tun­gen (z.B. betref­fend den Aus­bil­dungs­ver­lauf) sowie gege­be­nen­falls im Vorfeld der Arbeits­stif­tung von Ihrem bis­he­ri­gen Arbeit­ge­ber (z.B. Ihre Kontaktdaten).

Ohne die Bereit­stel­lung Ihrer Daten können wir für Sie die Arbeits­stif­tung nicht ord­nungs­ge­mäß abwickeln oder Sie können grund­sätz­lich nicht an der Arbeits­stif­tung teil­neh­men. In manchen Fällen kann die Bereit­stel­lung Ihrer Daten auch gesetz­lich ver­pflich­tend sein (z.B. Daten zur Unfall­mel­dung gemäß § 40a AlVG).

Wir ver­ar­bei­ten Ihre Daten äußerst sorg­fäl­tig und ver­ant­wor­tungs­voll. Unsere Mitarbeiter:innen sind zur Ver­trau­lich­keit ver­pflich­tet. Wir erheben und verwenden die Daten nur in dem Umfang, wie es zur Erfüllung der jewei­li­gen o.a. Zwecke erfor­der­lich ist. Wir beachten bei der Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten die gesetz­li­chen Daten­schutz­vor­schrif­ten (DSG und DSGVO) und ver­ar­bei­ten die Daten unter Anwendung ange­mes­se­ner Datensicherheitsmaßnahmen.

3. Rechts­grund­la­gen der Daten­ver­ar­bei­tung
Wir ver­ar­bei­ten Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten

  • zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durch­füh­rung vor­ver­trag­li­cher Maßnahmen (gemäß Art 6 Abs 1 lit b DSGVO); oder
  • zur Erfüllung von recht­li­chen Ver­pflich­tun­gen (gemäß Art 6 Abs 1 lit c DSGVO) (z.B. im Zusam­men­hang mit dem Arbeits­lo­sen­ver­si­che­rungs­ge­setz oder mit steu­er­li­chen, gewerbe- oder unter­neh­mens­recht­li­chen Pflichten, insb. gesetz­li­che Auf­be­wah­rungs­pflich­ten); oder
  • zur Wahrung unserer berech­tig­ten Inter­es­sen (gemäß Art 6 Abs 1 lit f DSGVO) (z.B. Qua­li­täts­si­che­rung unserer Arbeit und der formalen Abläufe, ins­be­son­de­re im Zusam­men­hang mit Schu­lungs­an­mel­dun­gen und Einholen von Teil­nah­me­nach­wei­sen; Wahrung der Infor­ma­ti­ons­si­cher­heit; Durch­set­zung und Abwehr von Ansprü­chen); oder
  • in Ein­zel­fäl­len aufgrund Ihrer erteilten Ein­wil­li­gung (gemäß Art 6 Abs 1 lit a DSGVO) (z.B. für Bild­auf­nah­men im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit).
  • Sofern wir sensible Daten ver­ar­bei­ten (z.B. Gesund­heits­da­ten), erfolgt dies gemäß Art 9 Abs 2 DSGVO (vorrangig aufgrund ent­spre­chen­der gesetz­li­cher Vorgaben oder mit Ihrer erteilten Einwilligung).
  • Falls wir Daten zur Erstel­lung von Sta­tis­ti­ken ver­ar­bei­ten (z.B. Alters­ver­tei­lung unserer Teilnehmer:innen), dann erfolgt dies gemäß § 7 DSG und Art 89 DSGVO. Es handelt sich bei solchen Sta­tis­ti­ken um aggre­gier­te Daten, d.h. es ist aus den Ergeb­nis­sen kein Per­so­nen­be­zug mehr möglich. Kei­nes­falls verwenden wir solche Daten für Maßnahmen oder Ent­schei­dun­gen gegenüber unseren Teilnehmer:innen.

4. Über­mitt­lung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten an Dritte
Wir über­mit­teln Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nur an Dritte, wenn dies zu den oben genannten Zwecken erfor­der­lich ist.

Dem Arbeits­markt­ser­vice (AMS) über­mit­teln wir insbesondere:

  • Datum des Beginns Ihrer Teilnahme
  • Ihren indi­vi­du­el­len Maß­nah­men­plan mit allen erfor­der­li­chen Eckdaten (Stif­tungs­dau­er, Aus­bil­dungs­be­trieb, Aus­bil­dungs­in­hal­te usw.)
  • Den Lern- und Prüfungserfolg
  • Ihre Abwe­sen­heits­zei­ten und den jewei­li­gen Grund
  • Datum und Grund der Been­di­gung Ihrer Teilnahme
  • Indi­vi­du­el­le Berichte, die dem AMS zur weiteren Betreuung dienen.

Zudem über­mit­teln wir, sofern erfor­der­lich, die jeweils rele­van­ten Daten an folgende Stellen:

  • Poten­zi­el­le Arbeits­stel­len (z.B. Lebens­lauf, ver­ein­bar­te Qualifizierungen)
  • Weiterbildungseinrichtungen/Schulungsanbieter (ins­be­son­de­re im Rahmen von Schu­lungs­an­mel­dun­gen und Einholen von Teilnahmenachweisen)
  • Lehr­lings­stel­le gemäß § 30 BAG und Berufs­schu­len (Mel­de­da­ten im Fall einer ver­kürz­ten Lehre)
  • För­der­ge­ber
  • Von uns ein­ge­setz­te IT-Dienstleister
  • Behörden
  • Rechts­bei­stän­de, Gerichte, Schlichtungsstellen.

Sofern wir im Rahmen unserer Leis­tungs­er­brin­gung sog. Auf­trags­ver­ar­bei­ter lt. DSGVO hin­zu­zie­hen, haben wir mit diesen ent­spre­chen­de Auf­trags­ver­ar­bei­tungs­ver­trä­ge gem. Art. 28 DSGVO abge­schlos­sen. Damit sind die betref­fen­den Dienst­leis­ter dazu ver­pflich­tet, Ihre Daten ent­spre­chend der geltenden daten­schutz­recht­li­chen Vorgaben und nur zu den von uns vor­ge­ge­be­nen Zwecken zu verarbeiten.

5. Spei­cher­dau­er
Wir speichern Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten für die Dauer von gesetz­li­chen Auf­be­wah­rungs- und Doku­men­ta­ti­ons­pflich­ten oder solange etwaige recht­li­che Ansprüche noch nicht verjährt sind, für deren Gel­tend­ma­chung, Ausübung oder Abwehr die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten benötigt werden. Danach löschen wir Ihre Daten.

Impla­ce­ment­stif­tung Digi­ta­li­sie­rung Steiermark

Ver­ant­wort­li­che der Datenverarbeitung

Stif­tungs­trä­ger
Stei­ri­sche Arbeits­för­de­rungs­ge­sell­schaft m.b.H. („StAF“)
Schö­nau­gas­se 8a, 8010 Graz
Bereich Stif­tun­gen
E‑Mail: stiftungen@staf.or.at

Koope­ra­ti­ons­part­ner
move-ment Personal- und Unter­neh­mens­be­ra­tung GmbH („move-ment“)
Nibe­lun­gen­gas­se 54, 8010 Graz
Bereich Daten­schutz
E‑Mail: datenschutz@move-ment.at

1. Zwecke der Daten­ver­ar­bei­tung
Die StAF GmbH ist Träger der Impla­ce­ment­stif­tung Digi­ta­li­sie­rung Stei­er­mark und unter­stützt Sie gemeinsam mit dem Koope­ra­ti­ons­part­ner move-ment GmbH beim Einstieg in ein zukünf­ti­ges Dienst­ver­hält­nis durch pass­ge­naue und spe­zi­fi­sche Aus­bil­dun­gen im Bereich der Digi­ta­li­sie­rung. Dies beinhal­tet ins­be­son­de­re folgende Leis­tun­gen, welche vorrangig von der move-ment GmbH erbracht werden:

  • Beratung im Rahmen der För­der­ab­wick­lung (Arbeits­markt­ser­vice, Land Stei­er­mark),
    Durch­füh­rung von Informationsveranstaltungen
  • Erhebung Ihres Qualifizierungsbedarfes
  • Erstel­lung eines konkreten Bildungsplans
  • Beglei­tung und Betreuung im Verlauf der Arbeitsstiftung
  • Formale Abwick­lung der Qualifizierungsförderung.

2. Ver­ar­bei­te­te Daten­ka­te­go­rien
Zu den vor­ste­hend genannten Zwecken ver­ar­bei­ten wir – im jeweils dafür erfor­der­li­chen Umfang – folgende per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten:

  • Stamm­da­ten (Name, Anschrift, Kon­takt­da­ten etc.)
  • Daten über Beruf und Ausbildung
  • Daten über wirt­schaft­li­che und soziale Rahmenbedingungen
  • In ein­ge­schränk­tem Umfang Gesundheitsdaten
  • Stamm­da­ten der bis­he­ri­gen Arbeitgeber
  • Stamm­da­ten von poten­zi­el­len Arbeitgebern
  • Daten über den Aus­bil­dungs- und Betreu­ungs­ver­lauf im Rahmen der Stif­tungs­aus­bil­dung
    (z.B. Theo­re­ti­sche Aus­bil­dun­gen, Prak­ti­kums­zei­ten, Anwe­sen­heits­lis­ten, Kran­ken­stän­de oder sonstige Ver­hin­de­run­gen während der Aus­bil­dung, Bestä­ti­gun­gen über Kurs-/Schul­be­su­che, Zeugnisse)
  • Infor­ma­tio­nen zu Ihrem AMS-Status.

Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten erhalten wir größ­ten­teils direkt von Ihnen selbst, z.B. indem Sie uns die Daten im Rahmen von Bera­tungs­ge­sprä­chen per­sön­lich mitteilen. Teilweise erhalten wir Ihre Daten auch vom Arbeits­markt­ser­vice (AMS) (z.B. Ihre Stamm­da­ten, Ihren AMS-Status), von Ihrem Aus­bil­dungs­be­trieb oder von Ihren Wei­ter­bil­dungs­ein­rich­tun­gen (z.B. betref­fend den Ausbildungsverlauf).

Ohne die Bereit­stel­lung Ihrer Daten können wir für Sie die Arbeits­stif­tung nicht ord­nungs­ge­mäß abwickeln oder Sie können grund­sätz­lich nicht an der Arbeits­stif­tung teil­neh­men. In manchen Fällen kann die Bereit­stel­lung Ihrer Daten auch gesetz­lich ver­pflich­tend sein (z.B. Daten zur Unfall­mel­dung gemäß § 40a AlVG).

Wir ver­ar­bei­ten Ihre Daten äußerst sorg­fäl­tig und ver­ant­wor­tungs­voll. Unsere Mitarbeiter_innen sind zur Ver­trau­lich­keit ver­pflich­tet. Wir erheben und verwenden die Daten nur in dem Umfang, wie es zur Erfüllung der jewei­li­gen o.a. Zwecke erfor­der­lich ist. Wir beachten bei der Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten die gesetz­li­chen Daten­schutz­vor­schrif­ten (DSG und DSGVO) und ver­ar­bei­ten die Daten unter Anwendung ange­mes­se­ner Datensicherheitsmaßnahmen.

3. Rechts­grund­la­gen der Daten­ver­ar­bei­tung
Wir ver­ar­bei­ten Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten

  • zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durch­füh­rung vor­ver­trag­li­cher Maßnahmen; oder
  • zur Erfüllung von recht­li­chen Ver­pflich­tun­gen (z.B. im Zusam­men­hang mit dem Arbeits­lo­sen­ver­si­che­rungs­ge­setz oder mit steu­er­li­chen, gewerbe- oder unter­neh­mens­recht­li­chen Pflichten, insb. gesetz­li­che Auf­be­wah­rungs-pflichten); oder
  • zur Wahrung unserer berech­tig­ten Inter­es­sen (z.B. Qua­li­täts­si­che­rung unserer Arbeit und der formalen Abläufe, ins­be­son­de­re im Zusam­men­hang mit Schu­lungs­an­mel­dun­gen und Einholen von Teil­nah­me­nach­wei­sen; Wahrung der Infor­ma­ti­ons­si­cher­heit; Durch­set­zung und Abwehr von Ansprü­chen); oder
  • in Ein­zel­fäl­len aufgrund Ihrer erteilten Ein­wil­li­gung (z.B. für Bild­auf­nah­men im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit).
  • Sofern wir sensible Daten ver­ar­bei­ten (z.B. Gesund­heits­da­ten), erfolgt dies vorrangig aufgrund ent­spre­chen­der gesetz­li­cher Vorgaben oder mit Ihrer erteilten Einwilligung.
  • Falls wir Daten zur Erstel­lung von Sta­tis­ti­ken ver­ar­bei­ten (z.B. Alters­ver­tei­lung unserer Teilnehmer:innen), dann erfolgt dies gemäß § 7 DSG und Art 89 DSGVO. Es handelt sich bei solchen Sta­tis­ti­ken um aggre­gier­te Daten, d.h. es ist aus den Ergeb­nis­sen kein Per­so­nen­be­zug mehr möglich. Kei­nes­falls verwenden wir solche Daten für Maßnahmen oder Ent­schei­dun­gen gegenüber unseren Teilnehmer:innen.

4. Über­mitt­lung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten an Dritte
Wir über­mit­teln Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nur dann an Dritte, wenn dies zu den oben genannten Zwecken erfor­der­lich ist.

Dem Arbeits­markt­ser­vice (AMS) über­mit­teln wir insbesondere:

  • Datum des Beginns Ihrer Teilnahme
  • Ihren indi­vi­du­el­len Bil­dungs­plan mit allen erfor­der­li­chen Eckdaten
    (Stif­tungs­dau­er, Aus­bil­dungs­be­trieb, Aus­bil­dungs­in­hal­te usw.)
  • Den Lern- und Prüfungserfolg
  • Ihre Abwe­sen­heits­zei­ten und den jewei­li­gen Grund
  • Datum und Grund der Been­di­gung Ihrer Teilnahme
  • Indi­vi­du­el­le Berichte, die dem AMS zur weiteren Betreuung dienen.

Im Rahmen des Bewerbungsprozesses/Personalauswahlverfahrens kann Ihr Lebens­lauf von uns an poten­zi­el­le Ausbildungsbetriebe/Personalaufnehmende Unter­neh­men wei­ter­ge­lei­tet werden.

Zudem über­mit­teln wir, sofern erfor­der­lich, die jeweils rele­van­ten Daten an folgende Stellen:

  • Aus­bil­dungs­be­trieb (z.B. Stamm­da­ten, ver­ein­bar­te Qualifizierungen)
  • Weiterbildungseinrichtungen/Schulungsanbieter (ins­be­son­de­re im Rahmen von Schu­lungs­an­mel­dun­gen und Einholen von Teilnahmenachweisen)
  • Lehr­lings­stel­le gemäß § 30 BAG und Berufs­schu­len (Mel­de­da­ten im Fall einer ver­kürz­ten Lehre)
  • För­der­ge­ber
  • Von uns ein­ge­setz­te IT-Dienstleister
  • Behörden
  • Rechts­bei­stän­de, Gerichte, Schlichtungsstellen.

Sofern wir im Rahmen unserer Leis­tungs­er­brin­gung sog. Auf­trags­ver­ar­bei­ter lt. DSGVO hin­zu­zie­hen, haben wir mit diesen ent­spre­chen­de Auf­trags­ver­ar­bei­tungs­ver­trä­ge abge­schlos­sen. Damit sind die betref­fen­den Dienst­leis­ter dazu ver­pflich­tet, Ihre Daten ent­spre­chend der geltenden daten­schutz­recht­li­chen Vorgaben und nur zu den von uns vor­ge­ge­be­nen Zwecken zu verarbeiten.

5. Spei­cher­dau­er
Wir speichern Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten für die Dauer von gesetz­li­chen Auf­be­wah­rungs- und Doku­men­ta­ti­ons­pflich­ten oder solange etwaige recht­li­che Ansprüche noch nicht verjährt sind, für deren Gel­tend­ma­chung, Ausübung oder Abwehr die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten benötigt werden. Danach löschen wir Ihre Daten.

Bewerber:innen

Liebe:r Bewerber:in,

wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Unter­neh­men. Wir infor­mie­ren Sie hier darüber, wie wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­ar­bei­ten, die Sie uns im Rahmen des Bewer­bungs­pro­zes­ses über­mit­teln oder die ggf. von uns erhoben werden.

1. Zwecke der Daten­ver­ar­bei­tung
Wir ver­ar­bei­ten Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten

  • um Bewer­bun­gen zu bear­bei­ten, welche über ver­schie­de­ne Kanäle bei uns eingehen (z.B. via E‑Mail)
  • um den Bewer­bungs­pro­zess mit Ihnen durch­zu­füh­ren und eine optimale Stel­len­be­set­zung innerhalb unseres gesamten Unter­neh­mens (ein­schließ­lich aller Standorte) zu gewährleisten
  • um über ver­schie­de­ne Kanäle (z.B. eJob-Room des AMS) sowie über beauf­trag­te Personalberater:innen aktiv an poten­zi­el­le Mitarbeiter:innen her­an­zu­tre­ten (Recrui­t­ing)
  • zur Gel­tend­ma­chung, Ausübung oder Ver­tei­di­gung von Rechtsansprüchen
  • um auf ein­ge­gan­ge­ne Bewer­bun­gen zu einem späteren Zeitpunkt hin­sicht­lich einer poten­zi­el­len Beschäf­ti­gung zurück­grei­fen zu können.

2. Ver­ar­bei­te­te Daten­ka­te­go­rien
Wir ver­ar­bei­ten folgende per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten:

  • Stammdaten/Kontaktdaten, z.B. Name, Adresse, Tele­fon­num­mer, Staats­bür­ger­schaft, Geburtsdatum
  • Weitere von Ihnen im Rahmen des Bewer­bungs­pro­zes­ses bereit­ge­stell­te oder von uns erhobene Daten, z.B. Lebens­lauf, Anschreiben/Motivationsschreiben, Foto, Aus­bil­dung, Berufs­er­fah­rung, Per­sön­li­che Fähig­kei­ten und Kom­pe­ten­zen, Gesund­heits­da­ten, Angaben zum Fami­li­en­stand, Angaben zum Füh­rer­schein, Präsenzdienst/Zivildienst
  • Daten zu der von Ihnen ange­streb­ten Stelle, z.B. Tätigkeit/Position, Stun­den­aus­maß, Ein­satz­ort, Gehaltsvorstellung
  • Doku­men­ta­ti­ons­da­ten, z.B. Status/Historie der Bewerbung, Notizen vom Bewer­bungs­ge­spräch, Kor­re­spon­denz mit Ihnen, Ein­wil­li­gungs­er­klä­rung für Evidenzhaltung.

Die Daten erhalten wir über­wie­gend direkt von Ihnen im Zuge des Bewer­bungs­pro­zes­ses, indem Sie uns die Daten zur Verfügung stellen (z.B. durch Zusenden Ihres Lebens­lau­fes per E‑Mail). Wir erheben die Daten teilweise aber auch selbst (bei­spiels­wei­se durch Gesprächs­no­ti­zen während des Bewer­bungs­ge­sprächs), oder wir erhalten die Daten aus öffent­li­chen Quellen (z.B. Bewer­bungs­por­ta­le) oder von Personalberater:innen.

Es ist erfor­der­lich, dass Sie uns die genannten Daten im benö­tig­ten Umfang zur Verfügung stellen, da wir andern­falls mit Ihnen den Bewer­bungs­pro­zess nicht durch­füh­ren können.

3. Rechts­grund­la­gen der Ver­ar­bei­tung
Wir ver­ar­bei­ten Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten

  • zur Wahrung unserer berech­tig­ten Inter­es­sen, insb. Durch­füh­rung eines effi­zi­en­ten Bewer­bungs­pro­zes­ses und Gewähr­leis­tung einer optimalen Stel­len­be­set­zung (gemäß Art 6 Abs1 lit f DSGVO); oder
  • zur Durch­füh­rung vor­ver­trag­li­cher Maßnahmen (gemäß Art 6 Abs 1 lit b DSGVO); oder
  • zur Erfüllung von recht­li­chen Ver­pflich­tun­gen (gemäß Art 6 Abs 1 lit c DSGVO); oder
  • aufgrund Ihrer erteilten Ein­wil­li­gung zwecks Evi­denz­hal­tung (gemäß Art 6 Abs 1 lit a DSGVO).
  • Die Erteilung Ihrer Ein­wil­li­gung zur Evi­denz­hal­tung erfolgt in einem separaten Prozess.
  • Sofern wir sensible Daten ver­ar­bei­ten (z.B. Gesund­heits­da­ten), erfolgt dies gemäß Art 9 Abs 2 DSGVO, vorrangig aufgrund ent­spre­chen­der recht­li­cher Vorgaben.

4. Über­mitt­lung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten
Soweit dies zu den oben genannten Zwecken erfor­der­lich ist, über­mit­teln wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten an folgende Stellen:

  • Standorte unseres Unter­neh­mens, wenn Sie sich für eine Beschäf­ti­gung an einem solchen bewerben
  • Arbeits­markt­ser­vice (AMS)
  • Personalberater:innen
  • Von uns ein­ge­setz­te IT-Dienstleister
  • Behörden
  • Rechts­bei­stän­de, Gerichte, Schlichtungsstellen.
  • Sofern wir im Rahmen unserer Leis­tungs­er­brin­gung sog. Auf­trags­ver­ar­bei­ter lt. DSGVO hin­zu­zie­hen, haben wir mit diesen ent­spre­chen­de Auf­trags­ver­ar­bei­tungs­ver­trä­ge gem. Art. 28 DSGVO abge­schlos­sen. Damit sind die betref­fen­den Dienst­leis­ter dazu ver­pflich­tet, Ihre Daten ent­spre­chend der geltenden daten­schutz­recht­li­chen Vorgaben und nur zu den von uns vor­ge­ge­be­nen Zwecken zu verarbeiten.

5. Spei­cher­dau­er
Wir speichern Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten entweder für die Dauer des Bewer­bungs­pro­zes­ses oder bis zum Widerruf Ihrer Ein­wil­li­gung (für den Fall, dass Sie Ihre Ein­wil­li­gung dazu erteilt haben, dass wir Ihre Bewerbung in Evidenz halten).

Hiervon unab­hän­gig speichern wir Ihre Daten für die Dauer von gesetz­li­chen Auf­be­wah­rungs- und Doku­men­ta­ti­ons­pflich­ten oder solange etwaige recht­li­che Ansprüche noch nicht verjährt sind, für deren Gel­tend­ma­chung, Ausübung oder Abwehr die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten benötigt werden. Danach löschen wir Ihre Daten.

Lie­fe­ran­ten und Dienstleister

Wir infor­mie­ren Sie hier darüber, wie wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­ar­bei­ten, wenn Sie Lieferant oder Dienst­leis­ter von uns sind.

1. Zwecke der Ver­ar­bei­tung
Wir ver­ar­bei­ten Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ins­be­son­de­re für folgende Zwecke:

  • zur Abwick­lung unseres Beschaffungswesens
  • um die Produkte und Dienst­leis­tun­gen unserer Lie­fe­ran­ten und Dienst­leis­ter in Anspruch nehmen zu können
  • für die Ver­trags­an­bah­nung und ‑abwick­lung
  • zur Bereit­stel­lung von Arbeits­ma­te­ria­li­en und Infra­struk­tur zur Gewähr­leis­tung effi­zi­en­ter interner Arbeitsabläufe
  • zur Kom­mu­ni­ka­ti­on mit unseren Lie­fe­ran­ten und Dienstleistern
  • zur Abwick­lung unseres Zahlungsverkehrs
  • zur Admi­nis­tra­ti­on unserer Verträge mit unseren Lie­fe­ran­ten und Dienstleistern
  • zur Erfüllung gesetz­li­cher Doku­men­ta­ti­ons- und Über­mitt­lungs­pflich­ten an Dritte.

2. Ver­ar­bei­te­te Daten­ka­te­go­rien
Zu den vor­ste­hend genannten Zwecken ver­ar­bei­ten wir – im jeweils dafür erfor­der­li­chen Umfang – folgende per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten:

  • Kon­takt­in­for­ma­tio­nen (z.B. Firmen-/Name, Anschrift, Tele­fon­num­mer, E‑Mail-Adresse)
  • Ergän­zen­de Stamm­da­ten (z.B. Geschlecht, Anrede, Geburtsdatum)
  • Kon­takt­per­son zur Abwick­lung der Lieferung oder Leistung
  • Geschäfts­be­zo­ge­ne Infor­ma­tio­nen sowie damit zusam­men­hän­gend Daten im Rahmen der Ver­rech­nung (z.B. Ver­trags­da­ten, Gegen­stand der Lieferung oder Leistung, bei der Leis­tungs­er­brin­gung mit­wir­ken­de Dritte, Unter­schrift, UID-Nummer)
  • Zah­lungs­da­ten (insb. Bank­ver­bin­dung, Adresse)
  • Fir­men­buch­da­ten
  • Doku­men­ta­ti­ons­da­ten (z.B. Konto- und Beleg­da­ten, Korrespondenz).

Die Daten erhalten wir entweder direkt von Ihnen zur Verfügung gestellt (ins­be­son­de­re durch Kom­mu­ni­ka­ti­on über E‑Mail oder andere Kom­mu­ni­ka­ti­ons­mit­tel), oder wir erheben Ihre Daten selbst im Zuge der Abwick­lung unserer Geschäfts­be­zie­hun­gen. Einige Daten können dabei auch aus öffent­lich zugäng­li­chen Quellen ver­ar­bei­tet werden (z.B. Fir­men­buch­da­ten oder Bonitätsdaten).

Es ist erfor­der­lich, dass Sie uns die genannten Daten im benö­tig­ten Umfang zur Verfügung stellen, da wir andern­falls unsere gemein­sa­men Geschäfts­pro­zes­se nur erschwert oder gar nicht abwickeln können.

3. Rechts­grund­la­gen der Ver­ar­bei­tung
Wir ver­ar­bei­ten Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten

  • zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durch­füh­rung vor­ver­trag­li­cher Maßnahmen (gemäß Art 6 Abs 1 lit b DSGVO); oder
  • zur Erfüllung von recht­li­chen Ver­pflich­tun­gen (gemäß Art 6 Abs 1 lit c DSGVO), z.B. ins­be­son­de­re im Zusam­men­hang mit steu­er­li­chen, gewerbe- oder unter­neh­mens­recht­li­chen Pflichten; oder
  • zur Wahrung unserer berech­tig­ten Inter­es­sen (gemäß Art 6 Abs 1 lit f DSGVO), z.B. Durch­set­zung recht­li­cher Ansprüche und Ver­tei­di­gung bei Rechtsstreitigkeiten.
  • Falls wir Daten zur Erstel­lung von Sta­tis­ti­ken ver­ar­bei­ten, dann erfolgt dies gemäß § 7 DSG und Art 89 DSGVO.

4. Über­mitt­lung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten an Dritte
Sofern dies zu den oben genannten Zwecken erfor­der­lich ist, über­mit­teln wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten an folgende Stellen:

  • Koope­ra­ti­ons­part­ner/­Ver­trags- und Geschäfts­part­ner, die an der Leistung mitwirken (sollen)
  • För­der­ge­ber
  • Behörden, insb. Finanzbehörde
  • Rechts­bei­stän­de, Gerichte, Schlichtungsstellen
  • Banken zur Abwick­lung des Zahlungsverkehrs
  • Kund:innen/Klient:innen, Teilnehmer:innen (z.B. im Rahmen erfor­der­li­cher Datenschutzinformationen)
  • Von uns ein­ge­setz­te IT-Dienstleister.
  • Sofern wir sog. Auf­trags­ver­ar­bei­ter lt. DSGVO hin­zu­zie­hen, haben wir mit diesen ent­spre­chen­de Auf­trags­ver­ar­bei­tungs­ver­trä­ge gem. Art. 28 DSGVO abge­schlos­sen. Damit sind die betref­fen­den Dienst­leis­ter dazu ver­pflich­tet, Ihre Daten ent­spre­chend der geltenden daten­schutz­recht­li­chen Vorgaben und nur zu den von uns vor­ge­ge­be­nen Zwecken zu verarbeiten.

5. Spei­cher­dau­er
Wir speichern Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten bis zur Been­di­gung unserer Geschäfts­be­zie­hung, jeden­falls aber für die Dauer von gesetz­li­chen Auf­be­wah­rungs- und Doku­men­ta­ti­ons­pflich­ten (diese ergeben sich u.a. aus der Bun­des­ab­ga­ben­ord­nung, BAO und aus dem Unter­neh­mens­ge­setz­buch, UGB) oder solange etwaige recht­li­che Ansprüche noch nicht verjährt sind, für deren Gel­tend­ma­chung, Ausübung oder Abwehr die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten benötigt werden. Danach löschen wir Ihre Daten.